Halten hochwertige Dachbeschichtungen wirklich alles aus ?

07.03.2015 oblak



Moin Moin..

Ich habe da mal eine kleine Frage an euch. Wir sind gerade dabei unser Haus zu sanieren und überlegen auch das Dach zu erneuern. Haben gehört dass eine hochwertige Dachbeschichtung vieles aushalten soll und über diese wollen wir uns auch informieren. Hat denn hier einer Erfahrungen und kann uns da auch einen kleinen Rat geben ?

Habt ihr denn auch eine solche und wisst ihr wo ich mich denn umschauen kann oder halt informieren ? Es ist uns sehr wichtig denn wir wollen unser Geld auch nicht umsonst aus dem Fenster werfen. Vor allem was sind denn die Vorteile davon und zu welcher Dachbeschichtung würdet ihr uns raten ?



Lackieren



soll helfen? Ich hab mal gegoogelt und würde das Verfahren als kaum Vertrauenerweckend ansehen. Man lackiert die Dachziegel und dann soll alles besser sein? Bei der Dicke der Dachziegel können die lange abwittern bis ein Schaden entsteht. Solche Verfahren werden seit Jahrzehnten angeboten und sie haben sich nicht durchgesetzt. Wenn es nicht so teuer ist kann man so was probieren, aber das hört sich wirklich nach Quacksalberei an. Sorry.





Ja ich kann sagen dass es da viele verschiedene Meinungen zur Dachbeschichtung gibt und man sich auch genauer umschauen muss wenn man eine haben will. Ich meine wie du schon sagst will man sein Geld auch nicht aus dem Fenster werfen und man muss sich dann auch genauer umhören. Ich alleine habe da auch mal nach Tipps gesucht und habe mich natürlich ins Web begeben.

Ich frage mich auch warum du denn nicht in den lokalen Unternehmen warst und dich informieren lassen hast ? So kann man eigentlich auch immer am besten klarkommen und sich dann auch besser informieren. Jedoch habe ich mir dann auch auf http://www.marder-gmbh.de/Dachbeschichtung_und_extreme_Wetterbedingungen.htm paar Informationen geholt und die haben mir auch geholfen ^^
Mehr kann ich dir auch nicht sagen, musst schon alleine auf Nummer sicher gehen.



Dachbeschichtung



Ich würde ja nie auf die Idee kommen Bedachungsmaterialien nachträglich einzufärben.

Wie soll es überhaupt möglich sein gerade die nicht zugänglichen Überdeckungsbereiche der Dachpfannen zu behandeln- besonders an diesen Stellen bleibt das Wasser am längsten stehen.

Wie soll eine Entsorgung der Bedachung als Bauschutt möglich sein, wenn die lackiert sind ?
Das heißt dann mind 50 kg/m2 Bedachungsmaterial als normalen Hausmüll zu entsorgen?

Das kostet dann ein Vielfaches der normalen Entsorgungskosten, sodaß sich evt gedachte Einsparungen ganz schnell relativieren und im Endeffekt zu viel höheren Kosten führen können.

Wenn einzelne Pfannen später getauscht werden sollen passen die farblich nicht mehr zu den lackierten.

Eine jahrzehntelange Garantie gibts auch nicht und dazu beschränkt sich diese wohl auf Ersatz des Materials, was nur die geringsten Kosten verursacht.

Einen wirklichen Vorteil sehe ich bei Dachbeschichtungen nicht.

Andreas Teich



Ob die wohl besser sind?



Also ich hab mir die Website mal angesehen. Glücklicherweise hat die Qualität einer Internetseite nicht in allen Fällen etwas mit dem Handwerker zu tun, da die meisten das an eine externe Firma übergeben. Wenn aber einer meint (fast) alle Mitbewerber sind Betrüger, dann würde ich ihn auch nicht als seriös einstufen. Außerdem nervt mich seine Werbung die jetzt permanent penetrant eingeblendet wird. Für mich beides K.O. Kriterien.