Holzfaserdämmplatten

17.10.2007



Hallo,

wir möchten unser Haus mit in Lehm geklebten Holzfaserdämmplatten dämmen.

Bei Pavatex und Gutex gibt es jedoch so viele verschiedene, dass wir mittlerweile nicht mehr wissen, welche wir nehmen sollen.

Kann uns jemand weiterhelfen (vor allem auch in Bezug auf die enormen Preisunterschiede)

Danke

Thorsten





Als Innendämmung oder Außen als WDVS?
Je nach Anwendungsfall gibt es für die spezifischen Produkte entweder eine Zulassung oder eine Herstellerempfehlungen.



bei Pavatex..



Hallo, bei Pavatex gibt es eine spezielle Platte für die Innenwand, mit Funktionsschicht.
Name : Pavadentro, Stärken 40, 60, 80, 100mm, Preis eim Internet bei Pavatex.de, ebenso technische Daten, bitte vorher die Bauphysik abklären. Funktionsschicht heißt : integrierte Dampfbremsschicht.



Gutex und Pavatex



Hallo Thorsten,

wir haben zwei Wände von innen so gedämmt. Das Material haben wir so verwendet, wie wir es bekommen haben. Das Angebot ist hier nicht so besonders... Da Ende letzten Jahres zudem ein echter Baustoffmangel zu verzeichnen war, haben wir sowohl Pavatex als auch Gutex verwendet:

Gutex thermosafe nf 40mm
Eigentlich für die Fußbodendämmung gedacht. Nut und Feder wollten wir garnicht unbedingt, verarbeitet sich aber sehr gut.

Pavatex Unterdeckplatte 20mm, vermutlich Isolair, mussten wir doppelt legen, da 40er Platten nicht zu bekommen waren. Ist etwas fester und schwerer als die Gutex, das Format ist auch größer.

Grundsätzlich würde ich zu Gutex raten, da die Platten weicher und besser zu Verarbeiten sind. Insbesondere Anschlüsse kann man sehr gut mit Resten ausstopfen. Wenn man die Auswahl hat, wäre es wohl die normale Gutex Thermosafe oder standard-n. Die duften übrigens auch sehr gut! :-) Die Empfehlungen der Hersteller sind in der Tat sehr unübersichtlich, letztlich ist in allen aber nur Holz drin!

Unbedingt das spezielle Messer für die Stichsäge (ohne Zähne mit Wellenschliff) besorgen, muss ja nicht das orginale von Gutex sein. Wir haben in selbst gemischten Lehm geklebt und zusätzlich mit Tellerdübeln fixiert. Darauf haben wir heute sogar Wandheizung und entsprechend dicken Lehmputz. Der Untergrund war eine unverputze Ziegelwand, zwei halbe Steine stark.

Gruß, Thomas



Gutex in Lichtenfels



Hallo Thorsten,

du fragst nach Holzdämmplatten in Oberfranken. Ich habe einen Handel mit Naturbaustoffen in Lichtenfels. Etwas Info findest Du unter http://www.naturbau.de

Stehe Dir gerne für eine Beratung zur Verfügung - natürlich unabhängig von dem, was Du dann nehmen wirst.

Mit GUTEX arbeite ich seit über 10 Jahren zusammen und bin sehr zufrieden damit. Evtl. gibt es aber sinnigere Lösungen mit anderen Materialien. Schreib oder sag halt mal, was Du genauer vorhast.

Grüße vom Frank aus Frangn