Hauskauf: welche Gutachten?




Hallo,

ich habe ein Fachwerkhaus in die engere Wahl genommen. Ob es wirklich meins wird hängt davon ab, was der Zimmermann zum Zustand von einigen "Problembalken" sagt (und vor allem davon, was es kosten würde, das zu reparieren). Und dann natürlich, ob der Verkäufer auf meinen Preisvorschlag eingeht.

Sofern das alles gut läuft würde ich gerne noch einen (oder mehrere?) Gutachter/Sachverständige auf das Haus loslassen, bevor ich kaufe.

Was ich brauche:
- Kaufgutachten (Mängel, Wert, Sanierungsaufwand)
- Planer für Sanierung (der das dann auch begleitet) und geringfügige Umbauten.
- Gutachten für KfW, da ich wenn möglich einen Teil über das Programm 152 finanzieren würde.

Meine Idee wäre, dass das erste Gutachten erstellt wird und auf dieser Basis dann auch die Sanierung geplant wird. Und das ist dann auch, was man (in Auszügen) bei der KfW und Bank einreicht, oder?

Soweit richtig? Oder habe ich jetzt was wesentliches vergessen? Dann müsste ich "nur noch" einen geeigneten Gutachter finden. Zu machen wäre: neue gedämmte Fenster, oberste Geschoßdecke und Kellerdecke dämmen, Elektrik und Wasser überprüfen/erneuern, Heizung rein und eine Innenwand weg/Durchbruch. Da wäre dann ein Architekt angesagt, oder? Wäre die IGB ein guter Ansprechpartner? Oder fühlt sich hier wer angesprochen oder kennt jemanden?



Hier werden sich sicherlich....



... noch welche melden. Wenn du Adressen von der IGB hast, dann nutze diese. Zumindest kannst Du von der Erfahrung lernen.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Angesprochen fühl' ich mich schon ;-)



Hallo Tina,

also von Deiner Idee ein Fachwerkhaus zu kaufen fühl' ich mich schon angesprochen - aber nicht als Profi, sondern weil wir eine halbwegs vergleichbare Sanierung in Hessen/Wetteraukreis "durchziehen".

"Halbwegs vergleichbar": ich kann nicht einschätzen, wie Dein Traumhaus genau aussieht. Ich weiß nur, dass bei unserem "Ruinchen" die Zimmererarbeiten nicht billig sind, aber im Vergleich zu den Gesamtkosten fast wie die vielzitierten "Peanuts" wirken.

Unsere Zimmerer haben den Austausch oller Balken in kurzer Zeit hinbekommen, dabei habe ich manches Mal befürchtet dass uns gleich das Haus auf den Kopf fällt. Für die Profis ist es ganz normal, dass sie mal eben das halbe Haus abstützen und drunter einen Balken rausnehmen. Daher kostet das erstaunlicherweise gar nicht so viel.

Dafür haben mich andere Kosten trotz guter Kostenschätzung unseres Architekten überrascht: Eine neue maßgefertigte Kellertreppe, neue Heizungsanlage, Elektrik (Hausautomatisierung wäre echt cool & reißt ein riesiges Loch in die Kasse!) - selbst der Bauantrag hat wegen Umnutzung von Scheune und Ställen richtig viel Geld gekostet.

Meine Meinung als Laie: Hör' auf die Meinung des Zimmerer - aber ich würde jemanden hinzuziehen, der die Kosten der gesamten Sanierung überschlägt.

Viel Glück und alles Gute für Dich und Dein Haus

Dirk

Ps: Wenn Du eine "spezielle" Sanierung anschauen möchtest: Wir hätten da was in Butzbach zum Anschauen ;-)



Gutachten



Hallo Tina,
ich mache so etwas.
Wenn Sie Interesse haben kann ich ihnen so ein Gutachten mal als Beispiel (anonymisiert, ohne Fotos) zumailen.

Viele Grüße



Gute Idee sich Fachlichen Beistand zu holen



Guten Tag Tina,
ebenso wie mein Vorschreiber, der Kollege Böttcher, führe auch ich Hauskaufbertungen durch. Bin zwar kein Dipl. Ing aber Bautechniker, Sachkundiger Holzschutz am Bau, Bausachverständiger, gelernter Zimmerer der auch im Fachwerkbau gearbeitet hat. Zusätzlich bin ich Energieberater.

Meine Kontaktdaten sowie die Internetseite finden Sie in meinem Profil.

Aber wichtig ist wirklich das Sie sich beraten lassen, natürlich gern von mir oder aber von einem anderen Kollegen.

Mit freundlichem Gruß

Jürgen Wegener



ein "KfW Gutachten" braucht man nicht.



Man beantragt bei der durchleitenden Bank die Mittel, dann bekommt man einen Fragebogen, was man mit dem Geld anstellen will. Diesen füllt man aus und lässt vom Architekten o.ä. unterschreiben.

Später muss dann noch bestätigt werden, dass man auch alles so gemacht hat.

Die PDF-Formulare gibts im Downloadbereich der KfW Bank.



Schon einmal vielen Dank für die Tipps



Dirk
Habt ihr euer Haus hier irgendwo vorgestellt? Würde mich ja schon sehr interessieren. Ansonsten müsste ich mich einmal ganz uncharmant selber bei euch einladen. :)

Herr Böttcher
Das wäre sehr nett. Ich schreibe Ihnen dazu später noch eine Mail.

Ich hatte das bei der KfW so verstanden, dass man das Formular ausfüllt, zusätzlich aber noch ein Gutachten/Sanierungsplan etc. einreichen muss. Wenn eine einfache Unterschrift reicht, umso besser.



Butzbach ist einen Besuch wert ;-)



Hallo Tina,

klar könnt Ihr Euch unser "Projekt" gern mal anschauen - und gleich auch einige andere alte Fachwerkhäuser anschauen: Butzbach ist definitiv einen Besuch wert ;-)

Viele Grüße

Dirk