Grundriss in Altdeutsch

17.05.2015 Phoenix



Hallo,
ich hoffe jemand kann noch altdeutsch lesen:) Wir sanieren unser altes Haus und haben einen alten Grundriss gefunden. Es wäre super hilfreich wenn es jemand lesen könnte:) Tausend Dank!'



Weitere Bilder



Hier noch ein Foto :)



Und noch eins



:)



Das letzte:)



:))



Zeichnungen



Das auf den ersten Zeichnungen heißt Balkenspannrichtung.
Das letzte Bild kann ich nicht entziffern, auch weil das Foto verdreht ist.



Balkenrichtung



Schalendecke 15 cm
hoch mil 4 RE durchmesser 14 eche
20 St 1.03 und RE durchmesser 16


Schalendecke 15 cm
hohe Stein mil 4 RE durchmesser 12 eche

Keine Ahnung was die Zeichen nach dem Durchmesser bedeuten sollen. auch kann ich mir aus dem mil oder wil keinen Reim machen. Bin etwas eingerostet und müsste mich in die Handschrift einarbeiten.



Balkenrichtung



Bis zur Balkenrichtung auf dem ersten bin ich auch noch gekommen-
bin leider ebenfalls ziemlich eingerostet-
(früher habe ich noch Bücher in der Schrift gelesen.)
Meine Baupläne von 1910 waren ähnlich geschrieben worden.

Du kannst aber zB hier fragen:
http://altdeutsche-schrift.de/aufwand.html

kostet so ab 20,-€

Andreas Teich



alte Schriften übersetzen



geht in dem Umfang auch kostenlos bei Facebook in der geschlossenen Gruppe (es kommt eine Abfrage zum Grund des Beitritts im Postfach SONSTIGES): https://www.facebook.com/groups/alteHandschriften/



Zeichen nach d



Da steht dann noch m/m als Abk. für Millimeter!



Danke



vielen Dank für die Antworten! Ihr habt mir weitergeholfen :-)



Ergebnis?



Das Ergebnis würde mich schon interessieren. Manchmal kann man die fehlenden Wörter nach dem Bestand herausfinden.

Schalendecke scheint korrekt, vielleicht ist das eine Art Kappendecke?

RE sollten doch die Fachleute als Abkürzung aus dem Kontext identifizieren können. Das mit der Abkürzung m/m für mm kannte ich noch nicht, ist aber logisch. Ob vielleicht bei mil auch mit ohne t-Strich gemeint sein kann?

Grüße
Herbert



RE



RE steht denke mal für Rundeisen (Stabstahl-Bewehrung).



Grüneintragung



Also das sind sog. Grüneintragungen vom Prüfstatiker oder vom Bauamt mit Vorgaben über die Bewehrung in der Decke.



Balken



M.M.n. steht da Balkenrichtung. Das könnte auch die Verlegerichtung sein, also 90° zur Spannrichtung (zumindest nennt man das beim Eisen so), also am besten mal reinschauen um sicherzugehen!!
Gruß vom Statiker!
Edit: In der Fachsprache nennt man das Tragrichtung und Verteilerrichtung.
Schön wäre ein Gesamtplan



Balkenrichtung



ist klar. Das ist ja absolute Schönschrift wie aus dem Bilderbuch. Die anderen Notizen sind persönliche Handschrift. Mit etwas mehr Beispielen könnte man die Eigenheiten des Schreibers herausfinden.

Das mit dem Grüneintrag ist interessant. Da will der Prüfstatiker also 16 mm statt 14 mm und präzisiert die Anzahl.

Vielleicht hat Phoenix ja noch ein Bild wie es jetzt aussieht und ob da tatsächlich Rundeisen verbaut wurden.