Grundierung vor Kalkanstrich




Hallo,
nach Säuberung eines alten Kalkanstriches mit der Drahtbürste (an einigen Stellen sieht man jetzt den Putz) will ich einen neuen Kalkanstrich aufbringen. In dem Zusammenhang habe ich an anderer Stelle (Kalk-Kontor) gelesen, daß man niemals handelsübliche Tiefengrundierung verwenden soll, da diese
j e g l i c h e Kapillarität verhindern. Wenn diese Aussage so stimmt, dann ist doch der Einsatz von diesen Mitteln generell eher schädlich als nützlich.
Für eine Antwort wäre ich dankbar.
Grüße Yvonne A.



Grundierungen



Das stimmt,
in der Regel werden von Laien überall Grundierungen aufgetragen, egal ob sie sinnvoll sind oder nicht und obwohl die wenigsten wissen wann und wofür eine Grundierung entwickelt wurde. Das ist ähnlich wie mit dem Einbau von Dränungen, Kellertrockenlegungen und anderen Sachen in der Sanierung, so eine Art zwanghafter Drang.



Grundierung für Kalkanstrich ist unnötig



Wenn mit 'handelsüblich' solche auf organischer Basis gemeint sind ist die Aussage richtig.
Es könnten uU solche auf Silikatbasis verwendet werden, was aber bei Kalkanstrichen unnötig ist.
Wenn der Untergrund fest und mineralisch ist müssen bei solchen Farben keinerlei Grundierungen aufgebracht werden-
nur gut anfeuchten spart Geld und Zeit.

Andreas Teich