Grunderwerbssteuer

29.08.2006



Hey,

wir hatten am 28.05.06 unseren Beurkundungstermin zum Kauf eines 3-Seitenhofes. Nunmehr sind seitens des Notares alle notwendigen Vereine/Behörden zwecks der Vorkaufsrechte angeschrieben und auch die entgetragenen Grundschuldengeschichte geklärt. Z.Z. liegt der Vormerkungsantrag beim Grundbuchamt.
Wann müssen wir nun mit der Zahlungsaufforderung für die Grundsteuer rechnen?
Welche Zahlungsfrist nach Rechnungseingang wird dabei gewährt?

Danke für alle Antworten.

Gruss
Katrin



Fehler



Ich meine natürlich die Grunderwerbssteuer!



ist zwar sachsen-anhalt,



aber die laufzeiten werden ähnliche sein: bei mir vergingen etwa 1,5 monate zwischen eintragung der vormerkung und bescheid: allerdings habe ich druck ausgeübt, dass der bescheid endlich kommt (ohne grunderwerbsteuer keine endgültige eintragung und ohne eintragung kein geld von der bank/grundschuldbestellung). allerdings hatten die viel zu tun, weil wegen des endes der ehz natürlich hochbetrieb bei den hauskäufen herrschte. zahlungsfrist waren vier wochen.