Pflasterklinker für Beeteinfasung?

28.04.2009


Hallo liebes Forum,

Ich bin so langsam am verzeifeln, dass mir jemand diese Frage beantworten kann. Jeder sagt was anderes??

Hintergrund: Wir möchten Pflasterklinker als Beeteinfassung legen lassen. Es stellt sich mir die Frage ob in Mörtelbett legen oder nur auf Splitt. Einige Baustoffhändler sagen nur in Splitt und dann mit Sand verfugen - andere wiederum sagen in ein Mörtelbett legen - wieder andere sagen Mörtel ja, aber nur Rückenstützen auf beiden Seiten wobei der Pflasterklinker auf Splitt liegt wegen Wasserablauf.

Nun höre ich dieses une jenes und bin nun verwirrt was korrekt ist. Könnt Ihr mir hier helfen und sagen wie es richtig gemacht wird?

Wie gesagt, die Beeteinfassung ist auch teilweise geschwungen und es kommt uns darauf an (da auch gleichzeitig Mähkante), dass die Beeteinfassung feste ist und auch bleibt. Muß ich die denn auch verfugen - ich dachte daran mit Splitt einzukehren bzw. einzuschlämmen? Bin Euch für jeden Tip dankbar.

Grüsse!



Pflasterklinker verlegen



Beide Verlegearten sind grundsätzlich möglich.
Ich empfehle Ihnen die mörtellose Verlegung zwischen Rückenstützen in Beton.
Für die zu erwartende Belastung völlig ausreichend (Gehwegplatten aus Beton würden auch reichen), die Flächen sind versickerungsoffen und somit nicht versiegelt und man kann später auch mal einen Weg verlegen, ohne mit dem großen Abbruchhammer anrücken zu müssen.

Viele Grüße



Vielen Dank Herr Böttcher ... aber ...



... Sie meinen, dass zwei Rückenstützen (wobei die lange Klinkerseite nur im Splittbett liegt) die bessere Alternative ist? Das hilft mir schon mal weiter. Danke. Aber kkönnte es dann nicht sein, das dann der Klinker immer noch nicht fest ist, weil die große Seite nur im Splittbett liegt. Ich stelle mir das sehr wackelig vor, speziell wenn man mal mit dem Rasenmäher etwas fester dran kommt. Können Sie meine Zweifel widelegen :-).

Oder habe ich Ihre Antwort vielleicht falsch verstanden? (Sorry das ich so einen Wirbel mache wegene einer Beeteinfassung in Mörtel aber ich will es einfach richtig machen und ich höre soviele verschiedene Meinungen hierzu.)

Mit freundlichen Grüssen
S.L.



Pflasterklinker verlegen



Ihnen wird sicher nicht entgangen sein, das in meiner Antwort das Wort "Beton" auftauchte.
Wenn Sie Klinker hochkant als Widerlager rechts und links verwenden wollen, setzt man die zweckmäßigerweise in BETON, damit sie fixiert sind. Dieser Beton sichert als "Rückenstütze" die Begrenzung gegen seitliches Auswandern.
Mein Tipp:
Holen Sie sich besser jemanden, der Sie beim Bau des Weges fachlich unterstützt.
Alle Details, die zum Bau eines wenn auch einfachen Gartenweges erforderlich sind, kann man nicht über das Internet erklären.

Viele Grüße



Zur Aufklärung ...



... ich möchte keinen Gartenweg bauen, sondern nur eine Beeteinfassung. Es war auch nicht meine Absicht hier nach einer genauen Ausführungsanleitung zu fragen, was ich ja auch nicht getan habe. Vielmehr wollte ich nur wissen ob ich die Pflasterklinker in ein Trasszement Mörtelbett legen kann oder nur entsprechende Rückenstützen anbringen.

Mir wurde Trasszementmörtel mehrmals empfohlen wegen der Unterdrückung von möglichen Ausblühungen. Den Klinker in Beton zu legen höre ich zum ersten mal. Möchet das jetzt auch nicht beurteilen.

Danke nochmals.



Pflasterklinker



Nun, dann habe ich etwas überlesen.
Wenn jemand von "nur in Splitt und dann in Sand verfugen" oder von "Rückenstützen auf beiden Seiten" schreibt bin ich von einem Gartenweg zwischen Rabatten ausgegangen.
Bauen Sie die Steine in Beton bzw. Mörtel ein und das wars.

Wenn Sie wissen wollen wie das geht:
-Einen kleinen Graben ziehen,
etwas Kies, Sand oder Splitt einfüllen, etwas verdichten,
Schnur spannen,
Steine ausrichten, in etwas erdfeuchten bis steifen Beton bzw. Mörtel setzen,
- rechts und links eine Kelle Mörtel zum Fixieren der Steine,
-fertig.
Wenn es eine Mähkante werden soll, legen Sie die Steine flach in Sand, gut anklopfen, rechts und links mit Sand oder Erde auffüllen.
Vorher ziehen Sie einen 10 cm tiefen und 12 cm breiten Graben.
Wenn Ihnen das Zurichten der Klinker bei geschwungenen Verlauf zu mühsam ist, dafür gibt es Mähkanten aus Beton, die sich auch geschwungen verlegen lassen.

Viele Grüße



Tausend Dank Herr Böttcher...



... das Sie sich nochmal die Mühe gemacht haben mir die Details zu erklären. Jetzt wo wir wieder auf einer Wellenlänge sind: Ich möchte die Klinker press aneinander reihen wo es geht. Da wo es nicht geht ensteht natürlich eine Fuge zwischen Rasen und Klinker. Empfehlen Sie diese nur mit Splitt/Sand einzukehren oder einfach so zu lassen. Was ist denn gebräuchlich?

Mit freundlichen Grüßen
S.L.



Pflasterklinker



Wieso zwischen Rasen und Klinker, wo soll da ein Problem sein?
Ein bisschen Erde oder Sand rein rein und fertig.
Sie sollten kein Drama daraus machen, ein paar Steine zu setzen!

Viele Grüße




Ähnliche Beiträge

Haus kauf