Wie altes Fachwerk (Aussenseite) zu behandeln??

17.02.2009



Forum,

Seit einige Zeit habe ich (niederländer) ein Fachwerkhaus.
Das Fachwerk an der Aussenseite des Hauses ist auf sichere Stellen schlecht (das Holz ist ausgetrocknet durch die Wirkung des Wetters).
Ich komme aus Holland (wo es keine Fachwerkhäuser gibt) und will das Holz behandeln/stellenweise ersetzen.
Kann jemanden mir advisieren wie das zu machen? Welches Material? Brauche ich speziele Farbe/coating?

Schon vielen dank für Ihre Feedback. Mit freundlichen Grüssen, Karjan





Hallo,

bei sehr alten Fachwerkhäusern ist ein Verwittern der weichen Holzteile an der Wetterseite üblich, sogar bei "harten" Hölzern wie der Eiche. man hat früher versucht, durch allerlei
Verstriche, z.B. mit Kalk oder mit Teer, diesen Prozeß aufzuhalten.
Sie können aber die statische Schwächung nicht rückgängig machen. Wenn der Querschnitt bedenklich geschwächt ist, muß das betreffende Holz ausgetauscht werden. Wenn die Schwächung noch akzeptabel ist, kann Aufbohlen mit einer dicken Holzbohle Mittel der Wahl sein.
Farbe allein hält den Verwitterungsprozeß nicht auf.
Im Übrigen ist für die Wahl des richtigen Holzschutzes auch die Holzart wichtig. Aus welchem Holz ist Ihr Haus denn gebaut ?

Grüße vom Niederrhein



altes fachwerk behandeln



deine Balken haben auf jedenfall durst nach öl.das beste ist kaltgepresstes Leinöl o.lösemittel als Imprägnierung und konservierung und als uv-schutz Leinölfarbe o.lösemittel.bei …www.leinoelpro.de ist das thema holzkonservierung und wie man es macht ganz gut beschrieben.wir haben jedenfalls bei der konservierung unserer Holzfenster seit über 10 jahren die besten erfahrungen damit gemacht. grüsse