Grosse Spalte zwischen Riegel und Ständer

29.04.2021 Chris

Grosse Spalte zwischen Riegel und Ständer und Ständer und Gefach

Hallo , ich wohne in einem alten Fachwerkhaus aus dem 17. Jahrhundert mit Natursteingefachen, in dem ich mich Raum für Raum vorarbeite. Bei meinem aktuellen Projekt ersetze ich gerade in einem Raum den Laminatboden durch einen Dielenboden. Dabei ist folgender Punkt zum Vorschein gekommen:
Zwischen Riegel und den Ständern zur Aussenwand (Fachwerk von aussen verputzt) gibt es grosse Spalte . Diese würde ich gern füllen aber womit? Was haltet Ihr von Flüssigkork?
Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus!



Spaltfüllung



die ist erstmal sekundär, es sollte geprüft werden, inwieweit die formschlüssigen Verbindungen an dieser Stelle noch intakt sind und wie sie wieder hergestellt werden können. Erst dann kann über die Optik nachgedacht werden, wobei ich hier dem Foto nach wahrscheinlich über eine Ausspanung nachdenken würde.



Riegel?



Ist das nicht die Schwelle oder Saumschwelle? Und ich würde da gar nichts machen. Gerade bei Arme-Leute Häusern wurde nicht so exakt gearbeitet, da eh alles verputzt wurde. Wenn es statisch intakt ist und der Ständer nicht wackelt spielt der Spalt auf der Innenseite keine Rolle. Außen bei Sichtfachwerk wäre es natürlich eine andere Sache.



Mir geht es um die Optik



Ich denke dadurch, dass unter dem zu sehenden Holzbalken von der Decke ein durchgehender Riegel verläuft, ist diese Verbindung mit dem grossen Spalt nicht ganz so gravieren. Und die Annahme ist richtig, früher war das Hause ein einfaches Bauernhaus von sicher nicht so wohlhabend en Leuten.
Den Spalt würde ich trotzdem gern schiessen, vor allem wegen der Optik.. Nur womit, das ist hier die Frage .



Wie gesagt, Ausspanen



die Ränder sauber schneiden und einen Span als Paßstück einsetzen und einseitig einleimen.



Nimm Lehm



nicht zu feucht aber gut geschmeidig zum Verarbeiten und Reindrücken: tief bis in die letzte Ecke pressen und trocknen lassen. Bei evtl Rissbildung später noch mal glattstreichen - fertig. Sehr viel einfacher und - anders als der Span - wirklich den Spalt komplett verschließend.

Lehm ist das optimale Mittel für kleinere Spalten und Risse im Holz!



Vielen Dank für Eure Tipps!



Vielen Dank Pope und Rangar für Eure Tipps. Da ich es mit dem Schnitzen nicht so habe, werde ich es mit dem Lehm versuchen.



Re: Nimm Lehm



Den Spalt mit Lehm füllen ist eine Möglichkeit.
Aber einfach nur ein "Batzen" rein drücken und verstreichen wird nicht lange halten, da sich die beiden Hölzer bewegen. Die Lehmfüllung wird vom Holz abreißen und evtl, auch am Anschluss zur Gefachfüllung brechen. Damit der "Block" nicht raus fällt solltest du die Gefachecke auch etwas öffnen und ein paar Strohhalme oder Hanffasern als Armierung mit einarbeiten. Dann wird es zwar trotzdem den einen oder anderen Riss geben, die Füllung kann aber nicht raus fallen und wenn dich der/die Riss(e) stört, einfach bei Gelegenheit mit der Wandfarbe füllen.



Schäden am Holz?



Statt einfach zuzuschmieren solltest du das Holz mal etwas näher Untersuchen, das sieht ziemlich morsch/faul/zerfressen aus...