überstrechen von mineralfarbe mit üblicher fassadenfarbe




hola, sie wären im moment meine rettung, da ich nicht weiß an wen ich mich wende.
Ich habe das haus seit jahrzehnten mit keim mineralfarbe gestrichen, die ich vorher mit einem fixativ dieser fa. einsumpfen muß. Nun bin ich in einem alter - rentnerin - wo es mir zu beschwerlich ist, damit zu streichen, da ich einen sehr welligen rustikalen Putz habe (spanischer stil) und die mineralfarbe zu schnell grün wird und algen ansetzt.
die fa. keim meinte am tel. ich könne außen wie innen die mineralfarbe ohne Grundierung mit irgendeiner normalen Fassadenfarbe überstreichen. Da ich starke rückenprobleme und nur eine kleine rente haben, möchte ich mir jede arbeit ersparen, die nicht funktioniert und jede fehlinvestition. Würden sie mir einen kompetenten rat geben wie ich so weit wie möglich auf nr. sicher gehen kann? Danke sabine obenauf



Machen kann man das sicher



Allerdings werden Sie da die selbe Veralgung oder Vergrünung beobachten können, wie bei der doch so guten und teueren KEIM-Farben.

Vielen Dank für Ihre Schilderung der Produktqualität.

Bei dieser Firma ist ja nur noch der Name gut …

Aber evtl merken es andere auch bald.

Ich würde das in Ihrem Alter und Einkommen einfach lassen mit dem Streichen.

Bis jetzt gibt es ja noch keine "Anstreich-Muss-Verordnung" aus dem Innenministerium.
Die kommt sicher auch bald.

Konzentrieren Sie Ihre Energie und Kraft lieber auf den Alltag und Ihre Sachen, die Ihnen lieb und teuer sind und geben nicht ein Geld aus für nix und wieder nix.

Wenn man es "richtig" machen möchte würde es sehr aufwändig und teuer werden.
Ob sich das dann wirklich lohnt?
Glaub ich nicht!

FK





Kurzer Schmarrn hoch 3 ! :-)

Was ist denn an der Purkristalat soooo schlecht Herr Kurz?
Und welches Produkt würden sie denn in Erwägung ziehen
wenn nur ein Anstrich gewünscht wird und keine Totalsanierung?



Ja, viel Worte und...



...kein Inhalt. Wer alt ist, soll also in einem Algenpalast wohnen, weil sich's nicht mehr lohnt? Ist ja interessant.

@ Thomas

Kann man das nicht mit einer Kalkfarbe überarbeiten?

Grüße

Thomas



Oh - meine Lieblinge im Duett



Hallo Maler Lingl
Sie fragen: Was ist an der Farbe so schlecht?
Antwort gibt die gute Frau selbst: "… und die Mineralfarbe zu schnell grün wird und Algen ansetzt …"
Reicht Ihnen das?
Sicherlich nicht.
Beten Sie halt weiter die Formulierungen der Farbindustrie rauf und runter und lassen die Qualität aussen vor und zitieren den netten "Handwerker-Slogan": Wir brauchen doch in 5 Jahren wieder was zu tun!
Das ist destruktives Wald- und Wiesen-Marketing - aber "in" und ohne "Handwerksehre"!

Dann zum Mr. 7-gscheid:
"Können" kann man das sicher. Ob es dann sinnvoll, nachhaltig und gut ist - das ist die andere Frage. Aber das ist ein Argument für Kindergarten-Kinder, denn Machen kann man fast alles.
Dann schreiben Sie noch: "viele Worte - keinen Inhalt"
Mag schon sein, aber auch Ihre wenigen Worte sind auch nicht gerade der Erguss himmlischer Weisheit und Letztendlichkeit. Aber DAS haben Ihnen ja hier schon mehrere geschrieben.

Zum Thema: Zitat für "Nicht Lesen Könner":
Da ich starke rückenprobleme und nur eine kleine rente haben, möchte ich mir jede arbeit ersparen, die nicht funktioniert und jede fehlinvestition.

Mein Tipp immer noch: Lassen Sie es - es wird mit keinem der am Markt verramschten Zauber-Anstich-Mittel eine für Sie zufrieden stellende Lösung geben.

FK




Fassadenverschmutzung

Hallo Frau Obenauf,

die Veralgung dürfte bei jeder Farbe auftreten. Wie schnell trat diese nach dem letzten Anstrich auf?
Woraus resultiert das Veralgungsproblem? Sind die betroffenen Wände verschattet, gibt es viele Bäume um Umfeld, liegt das Haus in einem unbesonnten Tal, Wandaufbau ....
Können Sie ein paar Bilder einstellen?

Gruß aus Wiesbaden,
Christoph Kornmayer



Moin Sabine,



mit welcher Farbe genau hast du gestrichen,(Keim hat ja eine grössere Auswahl)?

Ist deine Wand massiv (Stein/Putz) oder wärmegedämmt?

Algen nur im Sockelbereich bzw. in den "Putzkuhlen"?

Reicht es nicht evtl. da ab und an mit nem Kärcher drüberzugehen, um die Optik wieder herzustellen?

Gruss, Boris





hola liebe formumteilnehmer,

danke an herrn kunz für das feedback, ...leider trifft es so gar nicht ins schwarze. Ich merk schon, frau am bau hat´s manchmal schwer in der männerdomaine. Die sache sehe so: an einigen stellen ist die Farbe abgenutzt und das Mauerwerk schimmert durch, dadurch wird die Wand feucht, der frost tut das seinige, es gibt haarrisse, die sich schnell erweitern. Die vergrünung und veralgung greift die mineralfarbe an, es entstehen risse und löcher und unnützer mehraufwand, den ich vermeiden will. Wehret den anfängen, dh. wichtig ist die bausubstanz zu erhalten.

Es geht mir auch um die innenwände, die einen anstrich bräuchten und im letzten Winter ist durch Tauwasser ein rückstau entstanden, der durch die deckenbalken nach innen drückte und an den wänden wasserspuren hinterließ.

Auch als rentnerin und ohne superrente ist es möglich und wichtig ein sympathisches umfeld zu haben. Ich bewege mich gern und streicharbeiten sind kein problem. Ich habe auch noch zeit für das was mir lieb und teuer ist. Ich will vermeiden, dass ich arbeiten unfachlich mache und dadurch unnötigen mehraufwand habe. Die streicherei ist keine daueraktion. Wenn erst mal wieder gestrichen ist und wenn ich fachlich gute arbeit geleistet habe, hab ich ja für eine zeitlang ruhe.

Und weil mir auf dem gebiet die Erfahrung und kenntnnis fehlt, hoffte ich einen verständnisvollen, sachkundigen fachmann zu finden, damit ich gute arbeit leisten kann.
Daher noch mal die frage an die anderen forumteilnehmer: Kann ich auf keim-mineralfarben handelsübliche fassadenfarbe, wie dispersion oder acryl Streichen oder sollte ich besser vorgrundieren, ...ideal hinweis auf eine sorte oder fabrikat, ...oder sollte ich die finger davon lassen, weil die farbe eines tages wieder runtergesegelt kommt.
Ich habe erfahrung in spanien, dass dort Kalk mit plastikfarbe überpinselt wurde und oft mehrfach im wechsel und das ganze oft noch auf putz, bei dem salzhaltiger strandsand benutzt wurde, und da sind wahrscheinlich verschiedene spannungen entstanden und es lösten sich dann früher oder später größere flächen. Hier sind natürlich mehrere ungünstige voraussetzungen.
Ich möchte, wie jeder vernünftige mensch, einen reinfall vermeiden und es wäre schade um die zeit, da ich noch anderes zu tun hab, wie beispielsweise die fast 100jhr eltern zu versorgen, und eben die dinge, wie sie es auch empfehlen, die mir lieb und teuer sind.
Hola herr lingl, danke für die schützenhilfe.
Zum schluß den spruch des tages:
WARTEZIMMER Menschheit
Viele sitzen da und warten auf Besserung.
Einige wissen, daß die erforderlichen Medikamente auch in ihrer Hand liegen.
Ganz wenige öffnen ihre Hände und verwenden die Medizin, die Liebe und Willen heißt.
Ich wünsche allen ein problemloses schaffen – sabine obenauf





hola boris, ich hoffe, alles sehen mir einiges nach, es ist meinen erste online diskussion.Ich habe keim-mineralpulver mit fixativ (zur verdünnung und Bindemittel für mineralpulver) angesetzt und den welligen rauputz, den ich auch im haus habe gestrichen. Es ist einfach mühselig und zeitaufwendig und übliche dispersions und acrl innen und aussenfarbe streicht sich einfach einfacher und wer hat es nicht ganz leichter. Der algenpalast, ...danke für die heitere note in der diskussion, ...wäre nicht das problem, ich liebe es rustikal, ...es geht um die substanzerhaltung und vereinfachung der arbeit. Wie´s scheint, ist die diskussion noch nicht zu ende, und vielleicht hat jemand positive erfahrung. Ich geb mal noch nicht auf. Das bleibt mir immer noch gemäß dem schlauen spruch:
Ist es nicht so, wie man will, muß man es wollen, wie es ist.



Foto hilfreich



Hallo Frau Obenauf, wenn das Mauerwerk durchschimmert (sie meinen sicher den Putz), wird durch das partielle Fehlen des Anstriches nicht die Wand feucht sondern es gibt andere Ursachen. Vielleicht stellen sie besser einige Fotos der Fassade ein.

mit Grüßen
Birger Jesch



Ich würde keinesfalls...



...eine Dispersionsfarbe verwenden, da die Wand dann viel dampfdichter ist. Besonders im Bereich des EG könnte sich das schnell rächen. GGf. aufsteigende Feuchte könnte nich oder schwerer abdunsten. Eine Veralgung kann ebensogut bei jeder anderen Farbe erfolgen.

Im Innenbereich würden die Wände zudem nicht mehr am Feuchteausgleich teilnehmen können, Ihr Raumklima würde schlechter.

Grüße

Thomas



Lieber Florian "Blabla" Kurz,



der Begriff stimmt schon:

"Kindergarten-Kinder". Genau so behandeln Sie die Fragestellerin. Zu einer sachlichen Stellungnahme sind sie weder hier noch sonst im Forum willens oder fähig, will mir scheinen. Wozu machen Sie sich überhaupt die Mühe, hier endlos lang 'rumzublödeln, wenn's keinem helfen soll? Fehlende Sozialkontakte?

Dafür gibt es andere Foren.

Grüße

Thomas





Hallo,

im Prinzip können Sie auf diese Farbe, wie schon gesagt, alle handesüblichen Dispersionsfarben streichen.
Ich würde dennoch die Finger davon lassen.

Diese Farben sind, was die Verarbeitungseigenschaften, Abtönbarkeit und Deckkraft betrifft, "unschlagbar" und so ist es nicht verwunderlich das diese Eigenschaften auch sehr aktiv beworben werden.

In aller Munde ist hier z.B. der Losuseffekt.

Durch diese Eigenschaft wird die Fassadenoberfläche hydrophob (wasserabweisend)eingestellt, das mag zwar einen Großteil des von aussen anfallenden Wassers in Form von Regen weitgehend von er Wand fern halten.

Zwei Probleme allerdings bleiben:

1. das diese nicht 100% des Schlagregen abhalten kann
2. Fuchteeinträge die aus der Raumnutzung von innen über Diffusion in die Wand trotzdem gelangen.

Diese Feuchtigkeit muss die Wand auch wieder verlassen können, trifft die Feuchtigkeit dabei auf Wasserabweisende Schichten wird sich dahinter der Feuchtegehalt erhöhen und über kurz oder lang diese Schichen durch den höher werdenden Wasserdampdruck von der Wand sprengen.

Grüße
Oliver Strue




[pubimg 22266]





Silikonharzfarbe

[pubimg 23074]





...und wenn der Maler richtig gut gearbeitet hat und der Verbund zum Putz "Bombenfest" ist sprengt es den Putz halt noch mit von der Wand.


[pubimg 22267]





Hola, zur güte der keim farben: Jetzt muß ich doch mal eine bresche für die keimfarben schlagen. Es tut mir leid, dass dieser falsche eindruck durch meine schilderung entstanden ist. Wir hatten 1973 unseren betriebsbau, ein fotostudio für werbung 21x31m 6 m hoch von aussen und das privathaus mit sehr rustikalem Putz aussen und innen gestalten und mit keim mineralfarbe steichen lassen. Das ergebnis war super, wir waren jahrzehnte zufrieden. In der ganzen zeit ...hört, hört, ...von 1973 bis 2011, ...mußte der anstrich erst 1x erneuert werden. Die wände machten immer einen sauberen top eindruck und verschmutzen nicht, bzw. der regen wusch immer alles ab. Beim privathaus mußte die seite, die nah an der straße liegt, die außenkamine und die einfriedungsmäuerchen, je nach verschmutzung partiell öfter gestrichen werden.

Christoph Kornmayer hat recht. Die beiden problemzonen sind der eine außenkaminschacht und die begrenzungsmäuerchen an der außentreppe, die viel im schatten liegen und die von wunderschönen hemlockstannen und kirschlorbeerbäumen umgeben sind. Die einen zur zier, die anderen als sichtschutz, weil der eine nachbar verärgert ist, dass ich mich mit meiner rente nicht abgefunden, sondern die initiative ergriffen hab, weil er sich ärgert, dass man mit mir nicht streiten kann. Na gut, sein problem.

Bilder einstellen: guter gedanke, aber ich hab gerade die das mäuerchen abgeschrubbt, und neu mit keim gepinselt. Nun wird es erfahrungsgemäß bis mitte nächsten jahres halten.
Ich hab mich nun so beholfen. Hab einen testanstrich partiell gemacht nur mit Fassadenfarbe von alpina und dasselbe noch mal mit vorgrundierung. Das lasse ich jetzt bis nächsten sommer vor sich hinsimmern, und dann sehe ich ob die Farbe haftet oder gesegelt kommt. Mein versuch vor 2 jahren mit direktaufstrich von fassadenfarbe ging daneben, sie blätterte nach einem Winter wieder ab.
Falls es interessiert, werde ich berichten und werde dann auch bilder einstellen. Hab´s noch nie gemacht, aber wenn andere das können, schaffe ich das auch. Probleme sind getarnte gelegenheiten

Gerade will ich diese zeilen ins netz stellen, da sehe ich schon wieder einige antworten. Danke, damit kann ich was anfangen und es leuchtet mir ein.
Danke erst mal allen, die sich an der runde beteiligten, für ihre hilfbereitschaft und alle sonstigen beiträge und vor den kommentaren, vor denen mich einige so nett in Schutz nehmen, der hinweis: es gibt greise mit 18 und jugendliche mit 80. Ansonsten schicke ich dazu statt eines kommentars dazu ein bild, ...noch habe ich keinen grünspan angesetzt. Aber sicher ist es im alter wie bei einem älteren haus: je älter ein haus ist, desto mehr muß man an der Fassade arbeiten.
Liebe grüße und frohes schaffen sabine
merk gerade, das mit dem bild ist nicht zu schaffen, warhscheinlich, da ich kein communitiy - mitglied bin u ich kenne keins, der es für mich einstellen könnte. schade.



"es gibt greise mit 18 und jugendliche mit 80"



Da ist was dran.

Sie können sich leicht (geht schnell) und kostenlos als Community-Mitglied anmelden. Dann klappt's auch mit den Fotos.

Grüße

Thomas



QFK /7-Gscheit, wenn ich Denselben meine, beide massiv ahnungslos aber 9mal-Gescheit !



Der Einzige der hier wirklich weiß wovon Er schreibt ist doch der Thomas Lingl, ein einfaches Malermeisterlein mit richtig Ahnung und Sachverstand, der auch tiefer in die Materie einzudringen vermag . Die beiden Anderen meinen, etwas abschreiben reicht, können es aber schon gar nicht zuordnen .
@ FK Was ist an den Produkten der Fa. Keim eigentlich auszusetzen ? Die Antwort von FK ist sowas von doof, daß es des Kommentars nicht würdig ist . Der Herr Architekt sollte mal in Seiner Branche nach den Verantwortlichen suchen . Man hört keinen Piepser von etwaigen Konstruktionsmängeln . Eine trockene Fassade wird nie Probleme mir organischer Kontarmination vorweisen , Selbst die besten,basischen oder hochalkalischen Mineralputze und Farben neigen temporär dazu, ihren hohen PH-Wert abzubauen und wenn Dieser sich gegen 9-10 neigt, ist auch die FA-Resistenz zum Teufel .
Also, Ihr beiden Oberschlauen, mal öfter die Finger ruhig halten läßt Einen klüger erscheinen !

Nachdem ich mir in der Zwischenzeit noch mehrere so DIY-"Fachbeiträge" durchlas, frage ich mich schon, wo habt Ihr dieses gesammelte Schwachsinn-Wissen denn ausgegraben ?
Der 7-Gscheite stellt Ferndiagnosen und Fachtheorien auf ohne das Objekt je gesehenzu haben ! Disoersionsfarben sind "Teufelszeug", obwohl Er in dieser Materie wohl am wenigsten weiß ! Wir haben vor 30 jahren schon entsprechende Fassaden, nach Prüfung , welches Produkt hier wohl am besten anzuwenden ist Dispersionsbeschichtungen aufgeebracht, die heute noch absolut mangelfrei ssind, von der Patina abgesehen ! Da kommt jetzt so ein Alleswisser ohne Schimmer von der Materie und erzählt hier die Geschichten aus 1001 Nacht der Anstrich-u.Farbentechnik .
" Si tatsu isses, Philosophus mansisses",
zu deutsch:"Hättest Du geschwiegen, wärst Du ein Philosoph geblieben" geblieben", sprach einst ein weiser Mann!
Oder an Dieter Nuhr (Forumsregeln) orientieren . Man muß einfrach nicht bei allen Themen anderen vorspiegeln, "DER BESTIMMER UND ALLESWISSER" zu sein ! Oft, wie hier geht das furchtbar in die Hose !





>>>"Aber sicher ist es im alter wie bei einem älteren haus: je älter ein haus ist, desto mehr muß man an der Fassade arbeiten."<<<

Muss man das wirklich?

Ich bin jeden morgen froh, dass das Weib das neben mir im aufwacht noch das selbe ist das sich abends dort hin gelegt hat.

Grüße



Bauernschläue



>>>"Der Einzige der hier wirklich weiß wovon Er schreibt ist doch der Thomas Lingl..."<<<

... und der biertrinkende Handwerksoberlehrer natürlich, sonst könnte der das ja nicht einschätzen.
Und da er sooo schlau ist würde er andernfalls nie seinen Senf dazu eben, gel. ;-)

[pubimg 22690]



@Beust



Du bist doch ein Maurergeselle, also schreib davon, wovon Du wirklich Ahnung hast, da bleibe ich immer stumm, ist nicht mein Metier, aber, im meinem Beruf, im elterlichen Malerbetrieb aufgewachsen, Beruf erlernt, seit 38 Jahren als Meister selbständig tätig muß ich mir doch von so einem Pseudo-Alleswisser nicht noch belehren lassen . Lerne erst mal das Grundsätzliche in dieser Materie, dann kannst Du Dich ja mal melden und ich prüfe Dein flaches Wissen/Halbwissen .
Übrigens ist Halbwissen schlimmer als Unwissen ! Deshalb sollte man es nicht auch noch verbreiten !



anonyme bierschimpfe



ob dieser Forumsteilnehmer, der sich hinter einer Oberpfälzer Biersorte versteckt, tatsächlich seit 38 Jahren
Handwerksmeister ist, muß man nicht glauben. Es existiert kein Name, kein Wohnort und keine Adresse auf seinem Profil.
Es wird seine Gründe haben. Unzufriedene Kunden??



@irger Jesch



Gottseidank bin ich Dir keine Rechenschaft schuldig, aber als ich in Bayreeuth von November 1971 bis November 1972 die Meisterschule in Bayreuth bei Obermeister Karl Kudlik, Dipl. Malermeister Werner Küffner u.a. besuchte warst du vielleicht noch gar nicht geplant, wenn doch biste wahrscheinlich im blauen Hemd hinter den Schalmeibläsern hergelaufen . Der von mir sehr geschätzte Kollege Thomas Lingl kennt mich wohl, wird aber mein Pseudonym nicht preisgeben ! "Das gönn`ich Euch" (Heinz Erhard) !!!
Da haben wir hier doch schon die edelsten Werkstoffe verarbeitet, da habt Ihr doch alles an die Wände gepappt, was gepicht und gestunken hat . Und jetzt seid Ihr wiedermal die Oberschlausten, wie schon vor 1989 auch, als Euer Laden kurz vorm Kollaps war !
Also Ball flach halten...... bitte etwas mehr Demut, wir sind ja auch nicht ganz meschugge, auch wenn Ihr es wieder mal besser wißt !



Ich hatte...



...schonmal angeregt, der Tastatur einen Alkomaten vorzuschalten. Einige Beiträge hätten dann (zur Mittagszeit!) nicht geschrieben werden können. Leider ist das softwaremäßig nicht zu lösen.

"wir sind ja auch nicht ganz meschugge !"

Da sieht sich einer doppelt.


Nüchterne Grüße

Thomas





Na das nenne ich mal ganz großen Sport.

Schön aber das Du mal etwas zu Deiner Person, bzw. einer Ausbildung ausgeplappert hast.

Das Du im elterlichen Malerbetrieb aufgewachsen, den Beruf erlernt hast und seit 38 Jahren als Meister selbständig tätig bist soll doch nicht ernsthaft ein Beleg Deiner fachlichen Kompetenz sein.

Bitte betrachte Dir die Bilder die ich hier eingestellt habe, die stammen alle von einem Gelände das als Firmensitz eines großen Malerbetriebs fungierte.
Dieser Betrieb hat bis vor 15 Jahren zwischen 60 bis 80 Mitarbeiter gehabt und seit seinem bestehen etwa 50 MALERMEISTER hervorgebracht.
Das dürfte dann ein Großteil in Deiner Altersklasse sein.
Und weil die alle Meister, auch die drei Geschäftsführer, waren wussten die natürlich alles ganz genau. Für den Kunden sah auch immer alles Chic in der Firma aus, und wenn mal was bröckelte, na freilich, dann wurde drübergeschmiert, nichts hatte man schließlich mehr als Maler und Farbe.

Ob Du mir in Sachen Bauphysik das Wasser reichen kannst wage ich mal zu bezweifeln.
In Deiner Ausbildung vor 38 Jahren (wenn es die dann gibt) stand definitiv nur ein Bruchteil an Bauphysik auf dem Lehrplan als auf dem meiner Ausbildungen.

Und noch ein Bild für Dich, weil Du ja so schlau bist und noch dazu Malermeister wirst Du die Reste des Innungswappen noch erkennen.

[pubimg 22268]


Und weil Du so auf Deine Erfahrung pochst hab ich hier noch ein Zitat des Kurt Tucholsky für Dich.

“Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre lang schlecht machen.”



@Böhme weiß wer gemeint war



Wenigsten ist jetzt klar, wer sich erkannt hat, wer mit der 7-Gscheite gemeint ist !!!
Da freut sich der FK sicherlich !
Bravo, der 7-Gscheite hat 100 Punkte !



@Beust, König der Bauphysiker



Sicher war das ein Malerkombinat aus Deiner Ecke !
Du magst wegen mir ja fümf echte Dr.-Titel und drei Professuren in Bauphysik haben oder 10 mal ein Sehr Gut in Russisch nachweisen , was hat das denn nur im Geringsten mit Fassadenbeschichtung zu tun ? Das ist Klugscheißerei !
Du darfst Karl Mai nicht mit Karl Marx verwechseln !



Warum...



...sollte ich mich persönlich getroffen fühlen?

Quatschköpfe nehme ich nicht ernst, und dazu zählen Malermeister mit 500 Jahren Erfahrung im Vollrausch genauso wie alternativ-querulante Mahner, die Ihre Berufsbezeichung wie einen Palmwedel vor ihre winzigkleine fachliche Blöße halten. Ein Birkenblättlein hätte auch genügt.

Damit ist jetzt natürlich keinesfalls jemand Konkretes gemeint.

Denn schafft Euch 'mal hier weiter, ein bisschen Arbeit ist für mich noch bis zur Schicht im Schacht.

Grüße

Thomas

Erheitertes P.S.

Karl Mai, der Erfinder des Maiglöckchens, sollte auch nicht mit Karl May, dem Erfinder von Winnetou, verwechselt werden.





Aua,
Jetzt tut es langsam richtig weh.

>>>“Was hat Bauphysik denn nur im Geringsten mit Fassadenbeschichtung zu tun ? !”<<<

Du stellst Fragen und lieferst die Antwort gleich mit, zumindest was Dein Wissensdefizient betrifft.

Bei so viel Dummheit macht dann die Anonymität wieder Sinn.



der@7-Gscheite ist gegen Dein Licht im Verbund mit FK nur ein Glühwürmmchen



Was soll man so einem Sonnenlicht wie @ BAUST schon erwiedern, bei Dem besteht doch die Genievermutung wider sich selbst !
Obwohl doch nun erst wieder der 10.Jaahrtag sich wiederholte, anden sich deutlich beweisen läßt. Daß
die Mauerqualitäten in Seinem Lande gerade mal 28 Jahren Bestand haben !
Ssos, nun blas mir den Schuh auf !



Ich hatte da grade...



...ein Deja vu:

Ist hier nicht mal ein durchgeknallter Altmalermeister aus dem Forum geflogen, offenbar aus derselben Ecke wie unser geliebter "zoigl"? Wegen blödsinnigen politischen Latrinenparolen und purer Agressivität? Irgendie der gleiche Stil.

Wie hieß der doch bloß? Gleich fällt mir's wieder ein...

Bis dahin grüßt alle, die's noch auf die Reihe kriegen

Thomas



Interessant, interessant,



Der 10 Jahrestag hat sich also wiederholt.
Bliebe noch die Frage von welchem Ereignis und zum wievielten male sich der Zehnte wiederholte.

Wir zählen ja fortlaufend je Jahrestag +1, dann braucht man nicht immer soviel rechnen ;-)





Schwarzmeier



is doch gands aimpfach



Ain Jahäsdaag und noch aina sin immer ainer!

Iss wi middm Bia: äasd ains dringn unn dann nochmal ains - iss imma ains!

Wenn man dann durcheinander kommt … kann doch passieren - ist doch menschlich!

Wenn geistiger Alkoholismus klein machen würde, würden manche Menschen unter einem Malerquast laufen können und alle zehn Jahre an einem anderen Pinselhaar vorbei kommen. Ausser man verläuft oder verrechnet sich.

Vom 9xklugen 7Gescheiten

FK

Vielleicht hilft das: ru-robl weiter - ist aber nicht so wichtig.
Ist ähnlich wie Eddy Eagel der legendäre Skispringer.
Aber ich will älteren Meistern nicht Ihre HandWERkskunst absprechen. Würde mir nie einfallen!



Herkules nochmal,



wohin doch eine klar formulierte, nachvollziehbare Frage führen kann.

Da schlägts der Genievermutung den Boden wider sich selbst. Oder so.



Leck mich am Arsch



Aus der Ecke weht der Wind.
Der umnachtete mit der Nachtmusik.

http://www.schwarzmeier-maler.de/index_fsvdh.html

Ich schmeiß mein Geld weg,

Das Multitalent

Malermeister
Farbenhändler
Vermieter
Brennholzlieferant
Dachbeschichter
Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden

Bei Bau-de iss nichts los da wird hier rumgemotzt.



und



...wenn geistiger Alkoholismus klein machen würde...

dann wäre ja alles gut, dann käme er ja nicht mehr an die Tastatur ran.



stimmt



Also macht geistiger Alkoholismus so klein auch wieder nicht?

Oder ist da ein Trick dabei?

Man kann doch auch per Stimme einen PC bedienen?

FK



Schwarzmeier



Herr Kollege

Das sind 100 von 100 Punkten:

Als jüngster Meister Bayerns bestand dieser im Lehrgangszeitraum 1971/72 die Meisterprüfung vor dem Gremium der Handwerkskammer in Bayreuth

Chapeau!

Und da heisst es: Was lange währt, wird endlich gut!
Und … Ausnahmen bestätigen die Regel …

Ende Gut - Alles Gut

FK



Jungs



ihr schadet doch nur dem Forum, könnt Ihr das nicht untereinander per Mail ausmachen .....
... Übrigens fand ich FK`s erste Antwort nicht gerade passend formuliert, aber da steht ja sein Name dafür. ... nun schweig ich wieder.





@Olaf

Du verkennst die Sache ein bischen.

Der “liebe” Herr Schwarzmeier ist einer der Sorte, der permanent Streit sucht.
Begib dich bitte mal auf eine Reise ins Forum von Bau.de
Dort lässt er sich gelegentlich auch über die Fachwerk.deler aus.
Der “gute” Herr bezeichnet uns hier als “ewig gestrige”

Dann schau mal nach wie oft er andere Mitglieder dort gerne gesperrt sehen würde.
Fachlich kommt von ihm so gut wie nichts, er geht immer nur auf den Mann so wie wir es hier grade sehen. Und weil er dafür auch immer mal Unterstützung von Gleichgesinnten erhält werden dort Fachleute die Fragen beantworten immer weniger.

Auf der einen Seite verweist er gerne auf seinen vorgestrigen Meistertitel, bezeichnet aber Leute die sich mit alten Bautechniken auseinandersetzen als gestrige.

Bitte sieh Dir mal die WEB- Seite des Herren an, was er so anbietet.

z.B.
>Dachbeschichtungen<
Der alte Handwerksmeisterhase muss sich dem Geschäftsfeld der Dachbeschichter bedienen.
Oder was er verspricht
z.B.
>WDVS< Energieeinsparung durch WDVS bis 60%
Der alte Handwerksmeisterhase bedient sich hier Zahlen die er weder vorrechnen, noch anderweitig belegen kann.

Solides Handwerk sieht anders aus!

Ich glaube nicht das wir hier dieses Forum schädigen, im Gegenteil, so weis der Ratsuchende woran er ist.

Ich finde die Werbung hat sich Her Schwarzmeier wirklich verdient und ich gönne sie Ihm von ganzem Herzen.

Grüße
Oliver Struve





"... muss sich dem Geschäftsfeld der Dachbeschichter bedienen."

Olli,
ist da was unseriöses dran,darf man das nicht,oder warum
hängst du dich dran so auf?



Pilgergang zu den Erfurter Domstufen



Jetzt, da der kleine Agententhriller vorbei, können wir großzügig Herrn Schwarzmeier die Hand reichen und ihm empfehlen, als Buse für seine Sünden, die thüringische Landeshauptstadt anzupilgern und sich vom Papst Segnen lassen! Karl Marx - Karl Moik - Karl May -
Venceremos Amigos!



"Ahnungslose Rentnerin von Altbauforum Plattgepöbelt"



Moin zusammen,

da hab' ich ja wieder ne Keilerei verpasst......hatte allerdings den guten zoigl schon letztens im Bauexpertenforum entdeckt.....wenn er doch wenigstens mal auf die Frage antworten würde statt auf die Antworten....da muss mancher wohl erst in Rente gehen, um das zu kapieren.

@sabine: So ein Hauen und Stechen auf eine schlichte Frage hin ist im Netz der Netze nicht ungewöhnlich - ist mir in einem anderen Forum auch schon passiert, nennt sich "hijacking" also einen Beitrag in eine andere Richtung zu "entführen".

Anmelden kannst du dich hier ganz einfach und kostenlos:

http://community.fachwerk.de/index.cfm/ly/1/0/community/a/newMitglied/0$.cfm

Dann kannst du auch Bilder hochladen, Langzeiterfahrung ist hier gern gesehen.

Gruss, Boris





moin sabine



Na,



so ein Häubchen passt doch wunderbar, wenn Fassade gestrichen werden muß :-)

Grüße

Thomas





"Ahnungslose Rentnerin von Altbauforum Plattgepöbelt"

---Forenreferenz-----------
"Ahnungslose Rentnerin von Altbauforum Plattgepöbelt" -
Moin zusammen,

da hab' ich ja wieder ne Keilerei verpasst......hatte allerdings den guten zoigl schon letztens im Bauexpertenforum entdeckt.....wenn er doch wenigstens mal auf die Frage antworten würde statt auf die Antworten....da muss mancher wohl erst in Rente gehen, um das zu kapieren.

@sabine: So ein Hauen und Stechen auf eine schlichte Frage hin ist im Netz der Netze nicht ungewöhnlich - ist mir in einem anderen Forum auch schon passiert, nennt sich "hijacking" also einen Beitrag in eine andere Richtung zu "entführen".

Anmelden kannst du dich hier ganz einfach und kostenlos:

http://community.fachwerk.de/index.cfm/ly/1/0/community/a/newMitglied/0$.cfm

Dann kannst du auch Bilder hochladen, Langzeiterfahrung ist hier gern gesehen.

Gruss, Boris mehr ...
----------------------------------


Ich muß sagen ich habe schon lange nicht mehr für so wenig geld so lange gelacht, wie gestern um mitternacht als ich heim kam u die 28 eingegangenen kommentare studierte. Hab drüber ganz vergessen, was ich eigentlich gefragt hatte.
Besonders die headline von boris hat es mir angetan, hab mich gleich angemeldet u das passende bild ins netz gestellt. Allen viel spaß bei der arbeit, falls sie neben dem forum noch zeit dazu finden. sabine



Na, für mich...



...ist das ja der Spaß neben der Arbeit - da sollte der tierische Ernst nicht überhandnehmen. Und Lachen ist ja lt. Omi besser als Medizin:-)

Überaus heiter in das WE startend

Thomas



Wandmalerei



ein liebes Bildchen zum Abschluss ....





hola,
...mit dem bildchen – zur entspannung für die gestressten äuglein – verabschiede ich mich fürs wochenende. Sowas mache ich, wenn mir die Fassadenfarbe ausgegangen ist oder gerade mein häubchen in der wäsche ist: Vulkanlandschaften - himmel acryl, landschaft aus verschiedenfarbenem sand+ vulkanaschen – ursprungslandschaft lanzarote.
Danke für die wortkeilerei, war ne supererfahrung. Das fachlich nützliche werde ich zwischen den zeilen schon finden. Vielleicht schicke ich ein resume.
Allen beteiligten, den fachmännern wie den kabarettisten ein danke + ein schmunzeln + ein gelungenes wochende - sabine
Spruch des tages:
• Erfolgreiche Menschen
haben nicht weniger Probleme als erfolglose.
Sie gehen nur anders damit um.
(unbekannt)