Kann ich Schamottplatten Bohren?

10.08.2013 bossi



Guten Morgen zusammen,

Ich hätte da eine Frage an euch. Leider ist mir im Letzten Winter mein Grill kaputt gegangen und so musste ich nun einen neuen Betonieren und Mauern :) Nun bin ich bei der Verkleidung der Kalksandsteine durch 3cm Schamotplatten angekommen und weiss nicht was ich tun soll. Ich habe von bekannten erfahren das der Schamottmörtel nich sehr gut hält und habe mir darum folgendes überlegt: Kann ich die Platten bohren und dann mit stahldübel im Mauerwerk befestigen? oder geht das wegen der Hitze nicht? vielen dank für eure Hilfe.


mfg bossi



Schamottmörtel



Die Schamottsteine und -platten in unseren Öfen sind alle mit Ton eingebaut, kann man auf dem Bild gut sehen. Die Ofenkacheln sind ebenfalls mit Ton vermauert und haben alle innen Schamottsteine drin, das ist eine gute Masse um Wärme zu speichern. Den Ton gibt es fertig im Sack.
Der Sockel ist aus Ziegelsteinen mit Kalkmörtel und Kalkputz.
Statt unserer eisernen Ofenplatten wäre wohl Dein Grill obendrauf, also gleiche Funktion.
Dübeln geht zwar, aber es wird die Steine zerreissen, der Ton dagegen dehnt sich mit aus.



Schamotte



Das ist kein Ton sondern Schamottmehl mit dem gemauert wurde.





Dangge für die Antwort

Wir haben die Platten nun mit Alu profilen befestigt die wir mit Fischer Kleber im Mauerwerk eingeklebt haben. Hält soweit einwandfrei:) schicke nochmals fotos wenn wir alles richtig verkleidet haben ;)


Lg bossi



Grill



Ich habe das Gefühl das im nächsten Frühjahr wenn die Grillsaison beginnt der Neuaufbau wieder anstehen wird. Dann hoffentlich mit dauerhafteren Lösungen.





Warum "Neuaufbau"?



Schamottmehl



Hallo Georg,
ich verstehe Deine Antwort so, dass der Bossi mit Schamottmehl gemauert hat. Richtig?
Alles Gute
JFS



Grill



Nee.





Also die Kalksandsteine wurden mit Zementmörtel verbaut, und die Schamottplatten wurden (wie man auf dem Bild gut erkennen kann ) trocken verbaut. Denn wenn mir mal eine Platte springt kann ich sie ohne Probleme austauschen. Leider verstehe ich die Aussage mit dem Neuaufbau immer noch nicht so ganz, kônntest du sie evt. Etwas präzisieren? Vielen Dank im vorraus.

Mfg bossi



Grill



Es geht nicht um die Hitzebelastung, sondern um die Witterungsbeständigkeit. Eine waagerechte Betonplatte auf der das Wasser stehenbleibt, gut saugender Kalksandstein der in einer Pfütze bei Regen und später in Schnee und Eis steht, Spalten und Fugen in denen Feuchte und Treibschnee verbleibt, gut wärmeleitendes Alu und Spreizdübel die die Steine auseinanderdrücken, eine unabgedeckte Mauerkrone...
Zur Funktionsweise des Grills gibt es auch noch Reserven. Ich sehe keine Rasten oder Nuten für einen Grillrost, keine regelbare Luftzuführung, umständliches reinigen und Asche entfernen...



Schamottmehl



Hallo Georg,
danke für Deine kurze Antwort. Muss Dich leider ettäuschen, die Schamottsteine und Kacheln, ebenso wie das gesamte Backofengewölbe aus Ziegelsteinen und die Züge mauert unser Restaurator, der auf Ofenbauen spezialisiert ist, ausschliesslich mit Ton. Da ist er besonders stolz drauf.
Macht er schon immer so und seine Öfen, von Barockrestaurierungen bis zu Neubauten reissen nicht und sind sehr haltbar.
Das das Ganze mit Bossi's Edelgrill wenig zu tun hat, hat sich erst beim Bild rausgestellt.
Bezüglich der Witterungsschäden wird er sicherlich ein Dach draufmachen, denke ich.
Alles Gute
JFS



Ofen



Dann frage ich mich warum Schamottmehl im Feuerungsbau eingesetzt wird wenn es mit Ton auch geht.



Verhältnismäßigkeit



Wie gesagt: Die Alten haben sich schon was dabei gedacht...
Vielleicht mischt er ja Schamottmehl in den Ton, ich werde ihn einfach mal fragen.
Für einen Gartengrill reicht's allemal mit Ton, den kann man
sogar nach dem Winter wieder zusammensetzen.
Alles Gute
JFS



Grill



Hallo George,
Nur falls deine Antwort an mich gerichtet war nimm ich hier mal Stellung dazu;)

Zur Betonplatte: die Platte hat auf die länge 3cm Gefälle und auf die breite 2 um Pfützen zu vermeiden.Bei den Spalten ist es so das Der Grill ja noch nicht fertig ist und die ganze Sache wie oben bereits erwähnt noch Verkleidet wird.Die aluleisten wurden nicht mit Spreizdübeln sondern wie auch schon zuvor erwähnt mit einen Hitzebeständigen Kleber mit den Schrauben direkt im Mauerwerk Verklebt.Die unabgedeckte Mauerkrone kommt daher das die Abzugshaube noch nicht montiert ist. So und nun zu den "Rasten und Nuten" Wenn du dir das Foto nochmals genau ansiehst wirdst du erkennen das die Aluprofile bereits eine Kerbe haben in der an den Rost einführen kann.
Ich hoffe ich konnte dich ein bisschen positiver meinem Projekt gegenüber stimmen und werde euch Jedenfalls nächsten Samstag wenn er dann komplett fertig ist, dementsprechende Bilder zukommen lassen.

mfg Bossi