Granit verfärbt sich

10.12.2004



Hallo Zusammen
habe in meinem alten Bruchsteinhaus (ohne Keller) Granitfliesen (grau) gelegt. An zwei Stellen verfärbt sich der Granit dunkel und es sieht so aus als ob er nass wäre. Die Fugen bleiben aber hellgrau und somit schliesse ich ein Eindringen von Feuchtigkeit durch das Fundament aus.
Wenn ich mich recht erinnere sind an diesen Stellen Unebenheiten bzw. Vertiefungen im Fussboden mit normalem Zementmörtel geschlossen worden. Ist es möglich das dieser jetzt trotz zusätzlich aufgebrachtem Fliesssachtel (ca 7mm) durchschlägt und den Granit verfärbt???
Kann man diese Verfärbungen beseitigen?
Kann man mit einem Messgerät die Feuchtigkeit an diesen Stellen messen ...vielleicht ist es doch Wasser???

Vielen dank für alle Infos



Verfärbungen im Granit



Ich vermute mal das der Zementmörtel nicht richtig ausgetrocknet ist und davon jetzt Feuchtigkeit durchschlägt.
Wie lange ist denn der Mörtel ausgetrocknet bevor er belegt wurde ?
Einen Tip für die Beseitigung der Flecken kann ich leider nicht geben.





hallo
Aushärten bzw. trocknen konnte der Zementmörtel ungefähr 4 Wochen. Auch der Fliesspachtel konnte dann nochmal 4 Wochen trocknen.
Ist denn dann immer noch mit Restfeuchte zu rechnen?





Also bei normalen Temperaturen ( ca. 20 Grad ) sollte die Austrocknung eigentlich ausserhalb des kritischen Bereichs liegen - eine gewisse Restfeuchte ist dann zwar immernoch vorhanden - sollte aber eigentlich kein Problem mehr darstellen.
Sind es vielleicht auch irgendwelche fettigen Flecken ?



Wage mal ...



... eine zusätzliche Frage zu stellen. Können die Verfärbungen evtl. von Lösemitteln aus dem Spachtel kommen?

Gruß aus BS



Vielleicht auch der Kleber ?



Es wäre auch möglich das der falsche Kleber verwendet wurde.
Für Natursteine werden spezielle Kleber benötigt die nicht durchschlagen. Je nach Verlegung bzw. Aufbauhöhe : - Mit einem Traßmörtel bei hoher Kleberschicht
- Bei niedrigem Aufbau spezielle Natursteinkleber.



Frage welcher Granit



Es gibt gerade in den letzten Jahren viele Granite, die dieses Problem aufweisen. Zumeist sind die chinesischen Granite betroffen. Einige graue Granite sind regelrechte Wassersäufer. Ursache könnte sein: - Limonetisierung o.ä. innerhalb des Gesteins - Verfärbung durch partielles eindringen von Tapetenkleister o.ä. (alles schon erlebt) -Falsch abbindender Kleber verwendet -Kondenswasser in Hohllage (Fuge gibt Wasser sehr schnell ab, Granit saugt kräftiger und gibt langsamer ab)......... aber Du hattest konkrete Fragen: Es gibt nur eine Möglichkeit der Sache ganz genau auf den Grund zu gehen: Boden aufhauen: Ohne Boden aufhauen: Papier auf die Stelle legen und über Nacht Folie drüber legen. Bald Siehst Du, wieviel Feuchtigkeit im Boden ist. (im Übrigen Feuchtigkeit in Bodenbelägen können sich mehrere Jahre halten und unentfernbare Flecken in Naturstein hinterlassen, alles schon gehabt)Mit Boden aufhauen: Fein Fugenschneider zu Hilfe nehmen, Flex und vorsichtig stemmen. Schicht für Schicht beobachten. Messungen per CM Meßgerät für verschiedene Lagen möglich. Elektronische Messung auch möglich. Wenn Platte draußen ist, dann mehrer Wochen draußen lassen Bereich mit Klarsichtfolie überkleben und beobachten, was passiert.......... mehr fällt mir nicht mehr ein



Danke!



Hallo Zusammen
Vielen dank für diese umfassenden Antworten.
Der richtige Kleber ist verwendet worden. Fett kann es nicht sein denn dort ist keines hingekommen. Obwohl es so aussieht als ob Fett eingedrungen wäre.
Werde mal schauen ob ich mit Löschpapier und Folie drüber sehen kann ob es Feuchtigkeit ist...





Verfärbung im Granit
Hay. mein Mann hat heute den Wohnzimmerboden mit Granit ausgelegt.Heute abend stellte ich fest,das lauter grosse weisse Flecken im Granitboden sind. Bin wirklich frostriert,trocknet das noch oder bleibt das.Vorallem wollten wir den Flur und die Küche auch machen. Was soll ich tun,habe schon die Heizung angemacht das trocknet.
Wer kann mir helfen ??????????