Historische Graffiti in Nonnenkloster gefunden

16.11.2010 Schildgen



Einzigartige historische Graffiti in einem rheinischen Nonnenkloster faszinieren die Fachwelt. In der früheren Klosterkirche St. Katharina in Langerwehe (nahe Düren) haben sich Handwerker vor 500 Jahren mit Ritzzeichnungen im Dachstuhl verewigt.

Es sind Übungszeichnungen von Lehrlingen und symbolische Signaturen der Meister, die weder lesen noch schreiben konnten.

Auch im internationalen Vergleich seien die Ritzzeichnungen einzigartig, sagte die Bauforscherin des Rheinischen Amts für Denkmalpflege, Ulrike Heckner, am Dienstag in Langerwehe. Es gebe nur ganz wenige historische Graffiti, die Handwerkern zuzuordnen seien.

Hier zu sehen: http://www.express.de/regional/koeln/historische-graffiti-in-nonnenkloster-gefunden/-/2856/4838744/-/index.html



Graffiti



wobei die Bergleute auch zu Handwerkern zählen,
anbei ein Graffiti aus Schneeberg, laut der letzten Deutung stellt es die Geschichte einer Rettung dar, soll auch aus dem Mittelalter stammen.




Schon gelesen?

Träger für Lehmputz?