Holzverschalungsarten

02.07.2010



Hallo,

ich habe mal eine kleine frage?

Ich würde gerne wissen, was keine Bezeichnung für eine typische Holzverschalungsart: - Nut und Feder: -Mönch und Nonne?
Würde mich auf eine Antwort freuen.





z.B. Stülp-, Rauten-, Boden-Deckel-, Schwedenschalung, etc.

Nut-und Feder nennt sich eine Holzverbindungsart, Mönche und Nonnen gehören auf das Dach und sind Nachfolger von Imbrex und Tegula – letztere habe ich auf dem Dach.

Gruß aus Wiesbaden,
Christoph Kornmayer



keine Bezeichnung für eine typische Holzverschalungsart?



- Dick + Doof
- Arm + Reich
- Süß + Sauer
- Hessen + Gessen
- Fach + Werk

Langts?

Kon + Rad Fisch + Er



bei



manchen Antworten kommen einen doch Fragen.... FK ???????

Einfach wäre:
gefügt, gestülpt, gerollt, gefalzt, gespundet,gestäbt,
regional kann es sicher bestimte Namen für besondere Formen geben, doch damit kann ich z.Z. nicht dienen. Vielleicht jemand anderes ?



Und bei manchen Fragen



kommen einem auch Antworten !!!! ;-)

Konrad aus Franggn

@Olaf aus Sachsen: Ist das jetzt der Bürgermeister von Wesel? Oder die Bürgermeisterin von Cosel?



nein



nur ein glückliches Geschöpf, dass sich über das (Un-)wissen seiner Mitmenschen keinen Kopf machen muss und nur Angst vorm nächsten heißen Sommer mit 34°C im Schatten hat ....



Nun, das Glück scheint mir bedingt,



wie's den Kopf durch Stangen zwingt.
Solch ein Glück scheint mir verholzt,
nicht verschalt, jedoch verbolzt.

Solches Glück ist Eselei,
viele fühl'n sich wohl dabei,
ich bevorzug es mehr frei
und kein Brett vor'm Kopf dabei.

Konrad Fischer
Gelegenheitspoet



zumindest



das scheint dir zu gelingen,
ein paar Reime zu schreiben
zu alltäglichen Dingen ....

Ist nur die Frage, wer vor und wer hinter den Stangen steht. Dazu müsste man erst einmal den eigenen Standpunkt kennen, um über die anderen urteilen zu können.

Olaf
einmal Bauhandwerker - immer Bauhandwerker



Den Standort täglich neu zu orten,



um heute hier, und morgen dorten,
mal für, mal gegen was zu sein,
sind Bäumchenwechseldichelei'n.
Jedoch den Punkt, der mal gefunden,
nun täglich dreimal zu umrunden,
weil er so wohlfeil immer richtig,
nimmt diesen Punkt vielleicht zu wichtig.
Dem Esel ist das alles wurscht,
Hauptsache Fressen und kein Durscht!

Proscht!

Konrad
einmal Kopfwerker, immer Kopfwerker ;-)