Glasfaserreste auf Wand, schädlich?

18.05.2017 murni

Glasfaserreste auf Wand, schädlich?

Liebe Community,
Ich habe mich neu hier angemeldet, da ich Rat suche.
in einem Raum, den ich für ca. 1 Jahr als Werkstatt nutzen möchte, befindet sich eine Wand von ca. 20 qm auf der über die ganze Fläche Reste von faserigem Gewebe hängen. (siehe Bilder) Für mich sieht das aus wie eine alte Glasfasertapete, welche runtergerissen wurde und Rückstände im Leim klebengeblieben sind. Meine Frage wäre nun, wenn diese Fasern nun mehr oder weniger ungebunden auf der gesamten Fläche "hängen", kann ich getrost in dem Raum ohne Staubmaske arbeiten? Da die Fasern reinweiß sind wird man wohl auch Asbest ausschließen können oder? Sie brennen nicht, aber verglühen und fallen zusammen, hält mein ein Feuerzeug dran...
Meine Idee wäre jetzt einfach mal mit einer Wandfarbe drüberzugehen um die Fasern erstmal zu binden...
Was meint Ihr?
Vielen Dank schon mal.



Bild von Wand


Bild von Wand

hier noch ein Bild...



Runter mit dem Putz ...,



wens nicht anders geht.

In unserem Haus waren uralte DDR Glasfastertapete an den Wänden. Hinter den Tapeten bildete sich zum Teil Staunässe. Sämtlich Tampeten wurden entfernt. Loser Putz beseitigt. Die Wände ließen wir zum Austrocknen etwa einem Monat stehen, dann wurde mit Kalkputz von Sakret repariet bzw, begradigt. Die Innenwände wurden mit ca. 1cm Klakputzüberputzt.
Die Außenwände wurden mit dem Innendämungssystem von Ungerdiutherm gedämmt.
Alle Wände wurden mit Klakputz versehen.
Luftfeutigkeit
- vor der Sanierung: bis zu 85%
- nach der Sanierung 50 bis 60 %

In der Küche & der ehemaligen Stube sind richtig üble Westglasfasertapeten mit Spezialkleber an den Wänden. Ziehe ich Tapeten ab, ist teilweise noch der Kleber feucht. Da die Tapeten nicht wirklich von den Wänden wollen & Kleberreste an den Wänden bleiben, habe ich mich entschlossen, den kompletten Putz samt der Tapeten runter zu holen. Also eine Totalsanierung vorzunehmen.
Der neue Putzaufbau erfolgt mit Kalkputz.

Bei solchen Arbeiten ist eine Staubmaske ratsam.
Ist der Putz runter, laßen sich die Tapeten besser entfernen.

Sonnigst Nadja




Faser-Webinar Auszug


Zu den Webinaren