wo bekommt man solches Glas her ? ~16.Jhd.

03.11.2008



Hi,
wie bezeichet man solch Glas fachmännisch ?
kennt jemand spezielle histor. Baustoffhändler,die sowas in größeren Mengen führen?
Danke im Voraus
Gruß Marc
PS: wenn man dies Glas in Aussenfassade mit 80-100 mm Luft und dann ein Drehfensterflügel(einsatz im winter) innen mit 8 mm Iso-Glas vorbaut-also quasi Kastenfenster.
wie wäre der K-Wert? wäre das akzeptabel mitsamt Zweiständerbauweise des 16 Jhd.im sinne der Baubehörde (neue EnV)
wie dick (Holzbalkenstärke) müßte ne Fachwerkwand nach heutiger EnV)sein?
Gefache könnt man ja nachträglich behutsam neu dämmen mit ökologischen produkten.



vermutlich wird es sich um Gussglas handeln



Hallo Marc
Wenn ich das Bild so sehe hat das Glas einen grünlichen Farbstich, dieser stammt vom Eisenanteil im gelblichen Sand. Die gelbliche Farbe, entspricht Rost,
stammt von dreiwertigem Eisen und wird im Glas in das grünliche, zweiwertige Eisen umgewandelt.
Reiner weißer Sand ist oder war selten.
Glas hatte im Mittelalter einen enorm hohen Preis, dass ist auch der Grund warum heute nur sehr sehr wenig altes Fensterglas gefunden wird (und wenn wird es ziemlich teuer). Im Mittelalter wurden alle Ruinen systematisch nach Glas durchsucht. Glas wurde teilweise mit Gold aufgewogen. Hier ein paar links bzgl.Historischer (Glas)Baustoffe, vielleicht hast Du ja Glück !!
1.)http://www.historische-tueren.de/historische-baustoffe/historische-baustoffe.html
2.)http://www.historische-baustoffe.de/firmen/uhb30001.html
3.)http://www.schaubhut.com/
4.)http://www.restaurierungsglas.de/rg_start01.htm
Gruß Peter



Glas



Hallo Marc,
was ich auf dem Foto sehe, ist modernes industriell hergestelltes Walzglas, höchstens ein paar Jahrzehnte alt.
Frag mal einen Glaser, die haben so was oder können es bestellen.

Viele Grüße
Georg Böttcher





Hallo,
vielen dank für die Antworten .

@Peter: der 4. Link ist klasse
ein grünstich konnt ich nicht feststellen
dass das glas aus dem 16.jhd . kommt-war nur ne annahme
aber wenn solch Glas im Mittelalter und danach wie Gold gesammelt wurde-wird mir einiges klar.
weiss du, was die Butzen 6-12 cm so kosten bei ...restaurierungsglas...?

Bleiverglasung selber herstellen(bin ja handwerklich vorbelastet..grins..)möglich? anhand guter praktischer Literatur,die ich noch suche. irgendjemand ein guten Tipp?

vielleicht kann ja noch jemand die anderen Fragen unter PS : ..... beantworten



Dann täuscht das Bild (Grünstich),



wahrscheinlich stehen Bäume Gegenüber. Wie dem auch sei, wenn das Glas schlieren und kleine Lufteinschlüsse hat wird es sich dann um sogenanntes Kathedralglas handeln. Dieses Glas wird im Gussverfahren hergestellt und gerne bei Restaurierungsarbeiten eingesetzt.
Was nun die Butzen kosten kann ich Dir leider nicht beantworten, da müsstest Du direkt bei Restaurierungsglas nachfragen. Echtes Butzenglas ist Mundgeblasen !
Bleiverglasung selber machen ? Dem Menschen Wille ist sein Himmelreich. Dafür benötigst Du nicht nur handwerkliches Geschick, sondern auch das entsprechende Material wie z.B. diverse Bleiprofile (U + H-Profile) die sogenannten Bleiruten. Hier ein Link der Dir evtl.behilflich sein wird:
http://www.glas-per-klick.de/bleitechnik/bleiprofile/index.html

Gruß Peter





Der Tipp von "blacki" war wirklich einmal gut.
Habe gleich mal gegoogelt und die Homepage gefunden.

http://www.lamberts.de/lambhome.htm

Viel Glück und schonen 2. Advent.

Udo



Aha ! ---



--- Danke für den Dipp !