Wer kennt Liaver als Fußbodendämmung

28.04.2011



Hallo,
ich bin´s nochmal - die mit den Motten in der Schaftswolldämmung. Für uns ist nun klar, dass wir die Schafswolle komplett entfernen werden. Aber was sollen wir nun statt dessen nehmen: Hier im Forum wurde uns genannt: Blähton, Thermofloor, Hanf. Hat jemand Erfahrung mit dem Einsatz von Schaumglas (z.B. Liaver)? Welche Dämmung hat denn die besten Wärmedämmeigenschaften? Vielen Dank schon jetzt für Eure Antworten.



Ich schreib's ...



...gerne nochmal: organische Dämmstoffe sollten Sie an dieser Stelle nicht einsetzen.

Bei Ihrer Aufbauhöhe ist es, besonders unter einem Holzboden, nicht undedingt wichtig, ob Sie da nun Blähglas, Blähton oder Blähschiefer haben. Vermeiden sollten Sie jedenfalls den Billigheimer unter den Schüttdämmstoffen, Isoself & Co., also Bimssteinprodukte. Das Zeug kratzt beim Einbau grässlich im Hals, und wird wahrscheinlich durch den hohen Staubanteil und die Pumpwirkung eines Dielenbodens auch später noch in Ihrer Raumluft zugange sein.

Unter den restlichen mineralischen Dämmstoffen können Sie beruhigt den Preis sprechen lassen. Ganz gut kommt i.d.R. Blähton in mittleren Körnungen weg.

Grüße

Thomas



Blähglas Granulat anstelle von Schafwolle



Hallo Kathrin,

Eine Möglichkeit ist die Verwendugn von Blähglas Granulat zB.: SLS20 (Wärmeleitgruppe WLG035).
Siehe: www.sls20.de dort kann das Material auch bestellt werden.

Das Material ist organisch - sozusagen geschäumtes Altglasgranulat. Das Material ist sehr fein - staubt ein wenig - und sollte deshalb beim Verbau noch mit einem Baupapier abgedeckt werden.

Gruß, Max



Glas ist...



...definitiv nicht organisch, solange man der üblichen Definition der organischen Chemie folgt. Mal wieder bei Wikipedia schauen.

Grüße

Thomas