Glanzruß

21.10.2008



Guten Morgen
Ich bin durch Zufall auf diese schöne Seite gestoßen und habe eine Frage zu Thema Glanzruss . Bei mir ist folgender Aufbau . Kaminofen im Erdgeschoss mit einem Ofenrohr von knapp 2,5 Metern Länge bis zur Wandmündung . Dann ein gemauerter Schornstein aus den 60er Jahren mit einer Länge von ca 12 Metern . Es befindet sich eine Wohnung im zweiten Geschoss . Nun wurde ein Problem mit Glazruss festgestellt . Laut Schornsteinfeger begrenzt dieses sich auf den Dachbodenbereich , da dort im Winter der Schornstein recht kalt ist und es somit an der Stelle zur Glanzrussbildung kommen kann . Mein Vorbesitzer hatte (laut seinen Aussagen) zu frisches Holz verwendet . Somit dürfte das Problem schon gefunden sein , da ich ziemlich "sauber" heize .
Der Schornsteinfeger meinte nun , ich brauche den Glanzruss im Dachbodenbereich nicht entfernen . Er kommt 3 x im Jahr zu fegen und ich mache 3 x im Jahr das kompl Rohr vom Ofen an die Wand sauber (zerlege es und reinige es ) .
Auf meine Frage hin , ob sich der Russ da oben durch die Temperatur entzuende , gab er mir ein klares Nein , weil sich Glanzruss angeblich nur durch direkte Flammeinwirkung und Temperaturen von ueber 500° enzünden könnte. Da ich auch immer mein Ofenrohr peinlichs sauber halte , hat er keine bedenken , das durch Papier oder Tannenholz etwas anfangen koennte in Brand zu geraten .
Nun wollte ich gerne wissen , ob ich doch eventuell Probleme mit dem Glanzruss da oben in ca 7m Höhe bekommen koennte .

freundliche Grüsse
H.Haver





Hatte die Abgastempweaturen vergessen.
direkt hinterm Ofen 300-350 ° und 1,5 Meter unterm schornsteinkopf 65 °
Gruss



Glanzruß



Hallo Herr Haver,
wie ihr Kaminkehrer gesagt hat, Glanzruß beginnt bei direkter Flammeinwirkung über 500°C zu brennen. Da kann wohl in 7 m Höhe die dementsprechende Temperatur nicht vorhandensein, wenn direkt hinterm Ofen 300 - 350 °C sind.
3 x Ofenrohrreinigen ist schon sehr gut bemessen. Wenn trockenes (mind. 3 Jahre gelagertes) Holz unter genügend Sauerstoffzufuhr (d. h. nicht zu früh die Luftzufuhr schließen) verbrannt wird und der Kaminkehrer zum Kehren kommt (und er kommt bestimmt), dürften Ihre Bedenken beruhigt sein.

Mit freundlichen Grüßen
Bernhard Fürstberger