Gipiskartondecke verputzen

25.01.2016 Knorkator



Hallo,
die Küchendecke wurde mit Gipskarton abgehängt. Jetzt müssen noch die Fugen gespachtelt werden und dann soll eine dünne Lage Putz drauf.
Ich wollte einen feinen Kalksandputz aufbringen. Muss ich dazu vorher die offenen Gipskanten der Platten abdecken oder geht Kalkputz-auf-Gips? Braucht der Karton einen Vorspritz? Kann ich auch gleich mit dem Putz die Fugen füllen? Muss ich, wenn komplett dünn verputzt wird, noch ein Flies über die Fugen legen?
Gruß
Kalle



Unterhangdecke



Ihr Vorhaben ist ein Widerspruch in sich.
Gipskarton wird nicht verputzt, Gipskarton IST DER PUTZ.
Wenn Sie eine Decke unbedingt mit Kalk Verputzen wollen (für einen Laien eine prägende und manchmal schmerzhafte Erfahrung)dann sollten Sie die Decke nicht mit Trockenputz sondern mit PUTZTRÄGERPLATTEN bekleiden. Das wäre zum Beispiel Heraklith.



Verputz



Die GKB Platten nach Herstellervorschrift verspachteln. Einen Quarzgrund Haftanstrich aufbringen. (evtl. Rabolin). Decke mit einem dünnen Lehmfeinputz oder Kalkoberputz spachteln und verreiben.



Es geht auch anders



Wir füllen die Fugen mit dem dafür vorgesehenen Fugenfüller auf. Anschließend wird die GK-Platte mit Maschinenputzgips „eingecremt“ und mit der Bürste ein raues Finns verpasst.

Grundierung und Wandfarbe drauf, fertig. Wir legen Wert darauf das es rau bleibt weil wir alles „alte“ Häuser haben.

Viel Erfolg wünscht
Heinz-Josef





Werte Herren,

ihnen allen einen herzlichen Dank. Ich denke, so komme ich weiter. Ziel dieses Einsatzes ist es, dass die Decke zum alten Haus passt, also keine 99%ig ebene, glatte Fläche hat.

Zu den Putzträgerplatten (da sind noch Decken zu machen):
Kann ich die direkt auf Lattung schrauben oder werden die geklebt, wofür ich ja Fläche bräuchte?!

Herzlich

Kalle



Wenn



Putz bitte auf ein Gewebeeinlage im Stoßbereich achten!

Grüße



Unterhangdecke



Direktabhänger, Traglattung einschließlich Randprofile im Systemraster, Beplankung. Näheres steht in den Verarbeitungsrichtlinien der Trockenbauhersteller.



Aufbau wie folgt....



....Stöße müssen nicht unbedingt vollfugig ausgespachtelt sein und erst recht nicht verschliffen!
Ein funktionaler Aufbau wie folgt nun:
- quarzhaltige Lehmgrundierung (24h trocknen)
- erste dünne Lage Lehmfeinputz auftragen
- dahinen frisch ein 4x4 mm Glasfasergewebe vollflächig einbetten (durchtrocknen lassen)
- nun 2. Lage dünn auftragen und entsprechend gestalten bzw. abschwammen.

Kann man sich alles bei Conluto erlesen!