Klärgrube / Regenwasser

05.07.2009



Hallo,
wieder mal das Thema Regenwasser speichern.
Problem:
Sillgelegte 2 Kammergrube, gemauert, mit "Bitumen"
abgedichtet.(Baujahr ca 1980, ehem. DDR )
Von Firma vor 3 Jahren "gereinigt".

Ich möchte diese Kammern als Regenwasserspeicher ( Gießwasser) nutzen.

Dazu will ich sie noch "hygienischer"
abdichten.
Frage: Womit?

Danke im Voraus für die Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

Hartmut



Da gibt



es die Firma VIA Kunststofftechnik.
Die vertreiben flüssige Kunststoffe die auch Bitumenverträglich sind.
Solche Arbeiten aber nicht ohne eine Fachberatung machen.



Moin,



ist die Grube denn undicht? was heisst "hygienisch abdichten"? was ist gegen eine bituminöse Abdichtung einzuwenden? Wann wurde die Grube stillgelegt?
Wenn undicht würde ich wieder zu etwas bituminösem tendieren, da es schwierig und aufwendig ist auf Bitumen eine Haftung zu erreichen.

Ich habe gerade meine Grube gereinigt und angeschlossen, wurde vort ca.20 Jahren stillgelegt, das 24er Gewölbe bestand zu 1/4 nur noch aus einem 11 5er Gewölbe und die Wände sind mit versteinerten Fäkalien bedeckt, darunter befindet sich eine Sperrputz der einwandfrei ist ebenso der Boden. Gewölbe wurde saniert, die Kalkablagerungen aus den Fäkalien wurde so gut es ging abgeschabt, der restliche Belag bleibt, denn er stört nicht und eine Geruchsbelastung oder gar Krankhheitskeime können ausgeschlossen werden.
Nutzung ist für Giesswasser, Toilettenspülung.
Warum ich das hier erzähle? mir war einfach danach...........



Ja



ist doch Lecker



Es gibt Tankbau-Firmen,



die für Regenwassernutzung PVC-Folie verwenden, diese aber mit einer Vakuumpumpe an die Wandung ziehen (die Pumpe zieht Luft aus dem Zwischenraum von Wand und Folie). Darüberhinaus habe ich Hinweise gelesen zum Umbau von Klärgruben in "Regenwassernutzung von A - Z" - Seite 71: www.mall.info/regenwassernutzung-von-a-z.html



Danke



für die guten Hinweise.
Ich werde schadhafte Stellen nachputzen,
alles mit Kaltanstrich neu überdecken
und fertig ist's.
Ist wohl die einfachste Lösung.

Mit freundlichen Grüßen
Hartmut