Giebelwand hängt schief, welche Möglichkeiten gibt es zum Abstützen?

15.12.2019 1986 Cheakyboy

Giebelwand hängt schief, welche Möglichkeiten gibt es zum Abstützen?

Hallo,

Ich bin neu hier im Forum und hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem helfen.
Wir haben ein Haus mit Scheune vererbt bekommen. Das Haus wird 2020 komplett saniert, Mansardwalmdach mit Denkmalschutz, usw. Wird also sehr teuer werden.
Die Scheune soll dann in ca. 4-5 Jahren neu gemacht werden. Die Giebelwand hängt deutlich über, wie auf dem Bild zu sehen ist. Laut meinen Vater ist das schon seit 30 Jahren so (ist sein Elternhaus) und er möchte es so lassen, bzw. meint das hält auch nochmal ein paar Jahre.
Da ich ein wenig ängstlicher bin was solche Sachen angeht, würde ich gerne wissen welche Möglichkeiten es gibt um den Giebel nochmal Sicherheitshalber Abzustützen. Ein befreundeter Zimmermann hat 2 Möglichkeiten vorgeschlagen
Variante 1: Drahtseile und Gestänge durch die Halle spannen und mit dem Mauerwerk verbinden. Würden dafür eventuell auch Spanngurt mit 5 Tonnen Spannkraft funktionieren?
Variante 2: innen 2 oder 3 große "Holzwinkel" an den Deckenbalken befestigen und dann mit dem Giebel verschrauben, so wird der Giebel entlastet und zusätzlich gestützt.

Hat jemand Bilder von diesen Varianten? Damit ich es meinem Vater erklären kann ??
Gibt es sonst noch andere Möglichkeiten ein Pfetten Dachstuhl zu sichern?

Vielen Dank schon in voraus



Dachstuhl sichern



es sollte geprüft werden, an welchen Stellen die Verbindungen im Dachstuhl sich dermaßen gelöst haben, dass der Giebel so auswandern konnte. Diese Verbindungen dann entsprechend sichern, entweder mit Flachstahllaschen, Zugseilen etc. und somit ein weiteres Auswandern verhindern. Gibts noch ein Foto von dem anderen Giebel ?



Die andere Giebelseite


Die andere Giebelseite

Ich habe leider nur dieses Bild. Auch hier ist der Giebel etwas verschoben und ein Spalt zwischen den beiden Scheunen. Auch das war laut meinem Vater schon immer so.



Giebel verschoben



also scheinbar hat sich der gesamte Dachstuhl nach einer Seite geneigt. Sollten alle Balkenverbindungen in Ordnung und insbesondere alle Windsteifen vorhanden sein, könnte kein Handlungsbedarf vorliegen. Aber wie schon geschehen, sollte das ein Zimmermann vor Ort entscheiden.



Giebel verschoben


Giebel verschoben

Zuerst einmal bei beiden Giebelseiten die Abweichungen von der Vertikalen feststellen- zB mit Lot.
Ebenso bei den Ständern unter den Pfetten und den Sparren überprüfen ob diese gleichermaßen schräg stehen und in derselben Richtung.

Dann überprüfen, ob sich irgendwelche Verbindungen zwischen Giebel, Dachlattung und Pfetten gelöst haben und ob das ganze Gebäude schräg steht oder sich nur der bzw die Giebel verschoben haben.

Bei den Giebeln feststellen welche Ständer durchgehen und wo die Stöße/Verbindungen liegen.

Alles in einer Skizze festhalten

Daraus ergibt sich dann ob du die Giebel separat gerade ziehen kannst (nachdem alle Verbindungen mit den Dachlatten und Pfetten gelöst wurden) oder ob die gesamte Dachkonstruktion und beide Giebel in einer Richtung schräg stehen.
Auch dann wird es kaum gelingen alles gleichzeitig gerade zu ziehen.

ich würde versuchen das zB mit einem entsprechend langem Stützbalken und hydr.Wagenheber (es gibt gebrauchte für Panzer oder LKW mit über 40 to Druckkraft) sehr vorsichtig und langsam von außen gerader zu drücken-
Genauigkeit wie bei Neubauten ist nicht erforderlich.

Statt Wagenheber könnten Ketten- oder Seilzüge verwendet werden,
wobei sich hier die Frage ergibt woran diese befestigt werden können ohne andere Bauteile zu verschieben.
Druck von außen ist hierbei unproblematischer.
Spanngurte werden kaum funktionieren,da die nicht genug Zugkraft entwickeln und wegen deren Flexibilität nicht genau dosierbar sind.
Siehe beigefügte schnelle Skizze /steht seitlich verdreht) - bei Unklarheiten ggf anrufen.
Oben auf dem Blatt von vorne dargestellt, unten von der Seite

Zum Abstützen würde ich Holzdimensionen wählen, die sich bei dem späteren Umbau wiederverwenden lassen.

Mit Rispenbandspanner gespannte und in die Sparren verschraubte Rispenbänder oder Bohlen diagonal von unten auf die Sparren geschraubt sollten die Lage anschließend genügend stabilisieren bis ggf eine andere Konstruktion gewählt wird.

Es ist aber kaum anzunehmen, dass der Giebel von selbst kollabiert, sofern das Holz nicht zu sehr geschädigt ist.