Definition eines Giebels

11.11.2002



Aufgrund einer unzureichenden Baubeschreibung würde ich gerne eine Definition eines Giebel haben.
Wie unterscheidet sich dieser von einer Gaube ?



Giebel-Gaube



Der Giebel ist meistens die Schmalseite eines Gebäudes und erstreckt sich vom Boden bis zum First. Er bildet daher meistens ein Dreieck im oberen Bereich.
Eine Gaube (wird auch Gaupe geschrieben) ist ein Dachaufbau die den Einbau eines senkrechten Fensters ermöglicht. Bis dahin ist es noch einfach.
Es gibt jedoch Giebelgaupen oder Spitzgauben, die wie einen Giebel aussehen, aber im Dach eingebaut sind.
Dann gibt es auch noch die Zwerchgaupe, die als Giebelform in der vordere Fassade eingebaut ist.
Giebelformen und Gaubenformen sind regional unterschiedlich.
Eine weitere Entwicklung war in der 6oer Jahren häufig zu sehen: Der Giebel wurde durch Gaubenwangen umgestaltet, wenn die Gaube bis an den Ortgang ging. Dies ist heute in den Bauvorschriften meistens nicht mehr erlaubt.
Ohne Skizze ist es allerdings für einen Laien schwer zu begreifen.
M.f.G.
J.E.Hamesse



Gaupe



Der Giebel ist eine Wand, die am oberen Ende vom Ortgang (Dachabschluss ohne Rinne) begrenzt wird. Ein Giebel befindet sich an den (orthogonal) angrenzenden Seiten der Traufen (horizontale Dachtiefpunkte). Eine Gaupe befindet sich im allgemeinen auf einer Traufseite, durchdringt sie oder sitzt über Ihr in der Dachfläche. Wenn eine Gaupe auf einer Traufseite die Dachrinne teilt, die darunterliegende Wand also fortführt wird und so gross ist, dass mehrere Fenster in Ihr liegen können, spricht man von einem Zwerchgiebel. Giebel gibt es z. B. bei Sattel- und Krüppelwalmdächern, bei Zelt oder Walmdächern fehlen sie.



Giebel Gaube



Der Giebel ist eine aufgehende tragende bzw. aussteifende Außenwandkonstruktion,
die Gaube ist ein auf die Dachkonstruktion quer zur Dachfläche aufgesetztes Bauteil zur
Belichtung/Belüftung im Dachraum.





Wo bekomme ich ungefähre Holzpreise für Lärche und anderes Bauholz her? Mfg ansgar