Bieberschwanz Fassade oberer Giebelbereich

17.03.2013



Hallo Fachwerkfreunde!

Wir haben an unserem Haus an der Süd Giebelseite 100 jahre alte mittlerweile unansehnliche Bieberschwänze. Diese sind seit dem Neubau 1912 an der Fassade. Es fehlen hier und dort schon einige Ecken und zum teil sind die Ziegel schlecht ausgebessert. Jetzt ist eure Hilfe gefragt, soll ich die Ziegel entfernen, das Fachwerk Streichen und die Gefache verputzen?(Die Gefache sind warscheinlich nur ausgemauert und nicht verputzt) Oder den Giebel mit Holz verkleiden (so ist es auf der gegenüberliegenden Seite auch - und wenn ja mit oder ohne Dämmung und wenn ja welches Dämmmaterial? Viele fragen... ich würde mich über eine Ratschlag sehr freuen!

Danke und Gruss, Jan



Hallo Jan,



wenn Du den Giebel erneuern willst, warum nicht wieder mit einer neuen Biberschwanzeindeckung. Hatte doch schonmal 100 Jahre funktioniert.
Holzverkleidungen geht natürlich auch, nur ob die so langlebig sind und wie siehts aus wenn man da mal ran muß um die Bretter zu streichen? (ausgenommen Lärche oder glw.)
Wenn sich hinter dem Giebel Wohnraum befindet bzw. dies einmal geplant ist würde ich auf jeden Fall dämmen.

Mit freundlichen Grüßen
Danilo