Hilfe....

29.03.2015 Miesch



Hallo zusammen,
Ich habe mir mit meiner Frau ein altes has gekauft, um 1900 gebaut, das Fachwerk im Obergeschoss war alles mit Gibskarton verkleidet jetzt wolle ich mich ran machen und noch eine Zwischendecke einziehen. Also Gibskarton ab und was zum vorschein kam sieht man ja.
Frage eins: man sieht vereinzelt Holzmehl aber keine Löcher von Würmer. Termiten oder Ameisen sind auch nicht zu entdecke! Was kann es noch sein?
Frage zwei: was muss ich machen um es wieder in schuss zu bringen und was brauch ich dafür.

Der Dachstuhl ist ein doppeltes Hängewerk und es geht um die Zangenpaare.

Danke





Okay und das zersetzte ist auch normal? Wie kann ich es wieder fit machen.





Wenn es sehr fein ist, wäre mein Tip Holzbock, dann muss es aber ca. 5mm große Löcher irgendwo geben, immer im Splint der Balken.





Hab jetzt alles mit einem Drahtbürstenaufsatz bearbeitete. Was kann man draufstreichen? Ich glaub das Getier ist nicht mehr im Holz?!



Holzschutz ?



Wood-Bliss 1, HM 1 etc enthalten zumindest Kieselsäureverbindungen,die eine Festigung der Holzfasern bewirken.
Wenn du biologischer Holzschutz` bei der Suchfunktion eingibts kommen dazu div Ergebnisse.
Mittel auf mineralischer Basis bewirken die Festigung,
wie früher auch Mittel auf Wasserglasbasis verwendet wurden, um die Feuerbeständigkeit von Holz zu erhöhen- zudem erkennen tierische Schädlinge Holz nach der Anwendung nicht mehr als potentielles Nahrungsmittel.
Du könntest den Balken allenfalls noch mit einer Schleifmaschine glätten.

Andreas Teich