Dielenfußboden über Gewölbekeller

23.02.2009



Hallo und guten Morgen!
Nach dem Kauf des Hauses musste ich im Erdgeschoss 3 Fussböden neu aufbauen.Mein Zimmermann riet mir damals zu einem Aufbau mit reichlich dimensionierten Lagerhölzern und Hobeldielung.Auf Dämmung verzichtete ich damals,da die Kellerdecke mir nicht 100% trocken vorkam.Doch leider ist das ganze sehr Fußkalt.Ist es angebracht,zwischen den Lagerhölzern,mit Mineralwolle zu dämmen oder lieber Trockenschüttung zu verwenden.Ich habe Bedenken in Bezug auf den Taupunkt.Der Keller ist unbeheizt und ca.1 viertel über dem Erdreich.





Hallo,

wenn es ein Gewölbekeller ist, empfhielt sich die Dämmung mit einer Perlite-Schüttung (expandiertes vulkan. Gestein), nichtbrennbar, nix für Mäuse, von der Oberseite her.
Wird es wesentlich dicker als 12 cm, sollte man eine gebundene Schüttung in zwei Lagen verwenden (z.B. Thermozell).

Grüße



Dielenfußboden über Gewölbekeller



Vielen Dank für die schnelle Antwort.Ich werde mich demnächst an die arbeit machen.
Mit Freundlichem Gruss Steffen Jonas





Achten Sie darauf, dass der Bodenaufbau diffusionsoffen bleibt. Schüttung zwischen den Lagerhölzer ist möglich, es ist aber auch denkbar 5 cm Holzfaserdämmung auf den Boden aufzubringen und darüber einen neuen Balag. Unter die Dämmung evtl. Pro clima Dampfbremse. Doseer DHD bietet so eine Bodendämmung an. Am besten mit denen dann kontakt aufnehmen.

MFG
Becker



Dämmaterial verwenden, welches mit Feuchtigkeit umgehen kann!



Z.B. Hanf - schimmelt nicht- Steinwolle fiele bei Feuchtigkeit zusammen.