Gewölbekeller neu verfugen




Hallo,
in unserem Bauernhaus ist ein Gewölbekeller mit Natursteine. Das Haus sei ca 1790 erbaut.
Die Fugen sind an vielen Stellen schon sehr tief, sollte man zum Bauwerkserhalt neu verfugen (mit Kalkmörtel aus Sumpfkalk)?

PS: ich bin eigentlich KFz mechaniker und mein Wissensstand ist als interessierter Lehrling zu bezeichnen



Gewölbe verfugen



Sumpfkalk ist überflüssig, Weißkalkhydrat aus dem Baumerkt reicht aus. Stellen Sie sich das Überkopfarbeiten nicht so einfach vor.
Sand/Kalk 3 : 1 erdfeucht bis streifplastisch anmischen.



r



danke für die Antwort, ein Ausfugen ist also schon empfohlen?