Gewölbekeller Fugen Tropfen

08.04.2019



Hallo,
wir wollen einen Gewölbekeller mauern, aus Ziegeln und es sollte TrassKalkMörtel genommen werden, so die Grundidee. Der Keller liegt am Scheitel 2m unter der Erde, soll aber auf der Decke eine Heizung sowie Kühlung haben.
Wir brauchen aber Mörtelgruppe III das ist meines Wissens nur mit Zement zu bewerkstelligen.
Wir haben Sorge, dass die Fugen zu tropfen beginnen und unten drunter liegt Käse.

Kann mir jemand erklären, ob es, bezüglich des Heruntertropfens,einen Unterschied macht, ob ich Trasskalk oder Trasszement nehme?

Vielen Dank und schöne Grüße aus Heggelbach Thorsten



Trasskalk Mauermörtel



hat den Vorteil, dass er Feuchtigkeit regulierender ist als Trass-Zement-Mörtel, außerdem hat er auch die MG III (z.B. HASIT Trasskalk-Mauermörtel 970 -Märker) siehe www.hasit.de oder andere Hersteller



Heruntertropfen?



Was meinst Du mit "heruntertropfen"? Was soll wann tropfen?



Unqualifizierte Antwort einer Käseliebhaberin



Was auch immer es wird, ich wünsche viel Erfolg - Immerhin produziert Ihr meinen Lieblingskäse (sagt die Frau von Historia)



Tropfen und Lieblingskäse



DIe Befürchtung der Käser ist, dass das Wasser an der Decke kondensiert und sich die Fugen anders verhalten, als der Ziegel und dass es dann an den Fugen von der Decke tropft. (rel. Feuchte ca. 90%). Auch wenn die Decke mal gekühlt wird, die soll nämlich mit Kühl- und Heiz-spiralen überdeckt werden.

Danke auch für das Käsekompliment, das freut mich natürlich



… es ist nicht alles Käse, was stinkt … 



… aber ein guter Käse braucht mehr als Gewölbe und Keller, als falschen Mörtel … 

Aus Ihrer Frage sehe ich: Sie haben noch nicht angefangen … gut … 

Allerdings lese ich "Trasskalkmörtel" … na ja zur Not ginge das auch … aber ich würde davon Abstand nehmen … 

Was sollen denn Sie als Ziegelmaterial nehmen?

Porosierte … oder Vollziegel … ?

Wollen Sie noch das Gewebe "verputzen"?

Ist der Plan schon fertig oder sind da noch Fragen offen?

In meiner Laufbahn als "Sanieren" und Baufachmann hatte ich sehr gute Gelegenheit mich gerade mit der Thematik: Keller und Käse auseinander zu setzen … Vielleicht könnten Sie da auf meine Erfahrung bauen … 

Auf dem Foto sehen Sie einen Sandsteinkeller für Käsereifung mit - unter anderem - falscher Mörtel- und Imprägnierungswahl … auch deshalb die Käseregale mit Dach … damit nicht auf den Käse tropft … 

Viel Erfolg

mfG

Florian Kurz