gewölbedämmung ?

17.09.2009



wie dämme ich über gewölbe(böhmische kappen) bzw.fussboden und wandanschlüsse.gewölbestall im parterre und darüber 1.stock wird um-ausgebaut.nordseite fachwerk,osts.sand u.ziegelsteine,west.innenräume z. wh. süds.dachfläche.
entschuldigt bitte kleinschreibung und fehler ,bin anfänger
mit schreibm.und comp.
vg nepumuk





"entschuldigt bitte kleinschreibung und fehler ,bin anfänger
mit schreibm.und comp."

Kein Problem, aber eine freundliche Begrüssung am Anfang hätte allemal dringelegen, nicht?

Bitte überlege dir ferner, dass wir nur wissen, was Du schreibst, sonst nichts. Das ist in dem Falle herzlich wenig.
In einem ähnlichen Forum pflegt einer bei solchen Frage jeweils zu schreiben "tut mir leid, meine Glaskugel ist grade kaputt".

Zum Thema müsste auch die Suche einiges liefern.

Gruss, j.



Gewölbedämmung



Hallo,

Gewölbe kann man
a) von unten mit flexiblen Dämmplatten z.B. Planarock +
oder Isover dämmen
b) im Zuge des Fußbodenaufbaues berücksichtigen und von oben dämmen.
Fachwerkwände dämmt man, wenn Außendämmung und Verkleidung nicht möglich sind, von innen - aber nicht mehr als 4-5 cm -
Material kann verschieden sein, muß aber kapillar leiten, bevorzugt also Schilfmatte 5 cm oder Leichtlehm oder Holzweichfaser

Dach: es kommt drauf an, wieviel Platz man hat. ich bevorzuge Vollsparrendämmung und eine bituminierte Weichfaserplatte oben drüber. Man kann auch nuoch quer zu den Sparren eine dünne Untersparrendämmung anordnen, für installatinen z.B. - Dampfbremse hier nicht vergessen !

Grüße vom Niederrhein




Schon gelesen?

Putz auf Klinker