Tonnengewölbe

10.10.2012 Fachwerk1860



Hallo*
Ich habe hier schon mal gesucht, aber nichts so recht passendes gefunden. Bisher habe ich nur Tips zu Gewölben mit gerade verlaufender Decke gefunden.
Ich habe ein Fachwerkhaus, Bj. ca. 1860, in den sich ein Tonnengewölbe befindet.
Über diesem Gewölbe befindet sich der Heizungsraum mit 2 Tanks à 1.000 L, also 2 to Gewicht. Da ich Bedenken habe, werden immer nur 1.000 L geladen.
Meine Frage: Wie kann ich das Gewölbe so abstützen, dass nichts passiert?



Tonnengewölbe



Auf jeden Fall nicht von unten.
Ob Maßnahmen erforderlich sind und welche das kann man nur durch vorherige Inaugenscheinnahme entscheiden. Alles andere ist Spekulation.

viele Grüße





Na ja, dass nicht von unten abgestützt werden darf, weiß ich. (Physik) Ich möchte das Gewölbe und das darüber liegende Haus nicht zum Einstürzen bringen.



ist hier nicht einfach zu beantworten



Es kommt eher auf die Stabilität der Längsseiten gegen die auftretenden Schubkräfte an,wieviel Überdeckung das Gewölbe hat und wie die Zwickel ausgefüllt sind,als das ein intaktes Gewölbe durch Auflast nachgäbe.
Eine verbindliche Aussage wird nur aufgrund der Frage im Forum niemand geben können. Da hilft wirklich nur eine Besichtigung von "Jemandem der sich auskennt" (wie schon Herr Böttcher schrieb).
Befindet sich die Kellerdecke über oder unter Außengelände-Niveau,bzw.wie hoch steht beidseits der Tonne Erdreich an?