Dielen natürlich streichen




Hallo,
wir geben unserem neuen Zuhause ein neues/altes Gesicht (Villa aus den 30er Jahren), meine Frage betrifft den Dielenboden. In den oberen Räumen ist er noch in Ochsenblut bzw. Grau gestrichen, erst hatten wir vor den Boden zu Schleifen und nur zu Ölen oder wachsen. Inzwischen denke ich aber, daß der Boden ja nie dafür vorgesehen war ungestrichen zu sein, d.H. unter Umständen sieht er dann geschliffen garnicht so schön aus. Außerdem passen die gestrichenen Dielen sehr gut in das Haus.
Ich wollte mal fragen was es da an Farben gibt, bzw Firmen. Vorallem fürs Kinderzimmer möchten wir so wenig Gift wie möglich. Vielleicht weiß auch jemand welche Farben noch üblich waren?
Vielen Dank schon mal!



Ursprünglich



waren das wohl normale Ölfarben auf Leinölbasis, mit denen damals so ziemlich alles gestrichen wurde was Holz war (und noch so einiges mehr, der verhaßte Ölfarbsockel auf Wänden zum Bleistift). Ölfarbe gibt es von einigen Farbenherstellern. Alternativ gibt es als ähnlich beworbene Naturharzfarben, die aber zumindest im Fall von Osmo (die ich aus persönlicher Erfahrung schätze) explizit nicht für Fußböden empfohlen (wobei ich persönlich es in meinen Räumen vermutlich auf den Versuch ankommen lassen würde).

Das sind natürlich nur Tips unter Heimwerkern, ich bin kein Profi und habe in diesem Bereich auch keine Ambitionen einer zu sein.



Danke



schon mal, werde mich in der Richtung mal weiter informieren...



Eine...



...pigmentierte Naturharzfarbe könnte für Euere Vorstellungen passen, z.B. von "Natural".

Wichtig ist aber besonders die Behandlung des Untergrundes: Auf bohnergewachsten Böden hält gar nichts!

Ob dazu nun Ablaugen/ Feinschleifen, oder aber ein kompletter Schliff optimal ist, lässt sich aus der Ferne schwer sagen.

Zu Naturharzfarbe und Bodenvorbereitung berate ich gern ausführlicher bei Interesse.

Grüße

Thomas