gestossen, erwartungsgemaess, Mustergestaltung

16.05.2015 West_Pfalz



Hallo,
ich renoviere gerade mein Elternhaus (MItte 17. Jahrhundert) und bin im Obergeschoss erwartungsgemaess auf Fachwerkwaende im Innenbereich gestossen. Ich hatte sowieso geplant, die Fachwerkwand wieder herzustellen und in den Raum einzubeziehen.
Im ersten Raum bin ich auf diese Ausfachung gestossen mit einer einfach Mustergestaltung auf dem Lehmverputz.
Hat jemand Erfahrung damit, wie man zumindest teilweise diese Formgebung noch erhalten und darstellen koennte?
Und ueberhaupt waere ich an Experten im Raum Saarland/Pfalz/Hunsrueck interessiert.
Vielen Dank.
Uwe



Manchmal...



lassen sich solche Muster aber Freilegen und sichtig lassen - oder herstellen. Oft deutet eine aufwändigere Ritzung eher auf Dekoratives statt Haftgrund.

Schau Dir einfach die Strukturen an, und mache Dir einen "Kamm" mit passenden "Zinken" selbst.

Grüße

Thomas



klassicher Unterputz



Moin Habe eben mal nach ähnlichen Bildern gesucht und auch so einige gefunden.

Ein für Fachwerkbau aus der Zeit üblicher Unterputz
Das Muster wurde wohl mit einer Gabel gekratzt .

wenn ich soetwas in meinem haus finden würde dann würde ich es nicht Restaurieren sondern im Fundzustand lassen um Zeitgeschichte zu dokumentieren.

ein schönes Beispiel dafür wie Lange dieses Material halten kann, wenn man gut mit ihm Umgeht,,

der Putz ist wahrscheinlich aus dem 17 jahrhundert wie das Haus auch ,in der Beharrungszeit (1650-1800) war solch ein Unterputz üblich.

greets Flakes



Muster



leider kann man das Foto schlecht erkennen - das habe ich in Zwickau abgelichtet - Muster !



Lehmbau und Putzprofi



Wir haben schon mehrere solcher historischen Putzflächen restauriert, repariert oder komplett nachgestaltet. Gern helfen wir weiter. Wir sind ohnehin bundesweit im Einsatz.