Gerüstreinigung!

06.08.2008



Hallo,

wer muss nach erfolgten Außenputzarbeiten das Baugerüst reinigen? Die Abrechnung der Putzarbeiten erfolgt nach VOB.
Wer trägt die Kosten für die Beseitigung von Verschmutzungen, wenn diese trotz berechneter Abklebearbeiten eingetreten sind?

Freundliche Grüße

Alex





Das Baugerüst ist ne Hilfskonstruktion und Mittel zum Zweck. Die Putzerfirma macht das Gerüst nach erfolgter Arbeit Besenrein. Mehr aber auch nicht!

Sind Verschmutzungen an Bauteilen vorhanden die geschützt werden sollten sind diese vom Verursacher oder aber auf dessen Kosten zu beseitigt. Ist der Verursacher nicht zu ermitteln haftet bis zur Abnahme die Putzerfirma.

Wir reden hier aber nicht von Staub oder?

gruß jens



Ein Schelm wer denken würde, da möchte einer auf seine Kosten kommen.



.
Hallo Herr Mäurer,

da nehme ich doch mal an es geht um Putzreste oder Farbe auf dem Gerüst? Ein Verunreinigung im üblichen Maß muss wohl vom Gerüstersteller hingenommen werden, Putzreste und andere Verunreinigungen durch den Verputzer müssen von diesem entfernt/getragen werden - soweit nicht anders vertraglich vereinbart. Sie haben es nicht versaut, also zahlen Sie das auch nicht.

Ein abgeklebtes Gerüst habe ich aber noch nie gesehen .... oder gar abgerechnet ...

Gruß aus Wiesbaden,

Christoph Kornmayer



Ein Schelm wer denken würde, da möchte einer auf seine Kosten kommen.



.
Hallo Herr Mäurer,

da nehme ich doch mal an es geht um Putzreste oder Farbe auf dem Gerüst? Ein Verunreinigung im üblichen Maß muss wohl vom Gerüstersteller hingenommen werden, Putzreste und andere Verunreinigungen durch den Verputzer müssen von diesem entfernt/getragen werden - soweit nicht anders vertraglich vereinbart. Sie haben es nicht versaut, also zahlen Sie das auch nicht.

Ein abgeklebtes Gerüst habe ich aber noch nie gesehen .... oder gar abgerechnet ...

Gruß aus Wiesbaden,

Christoph Kornmayer



Mietgerüst...



...oder geliehen von Freunden?
Die Antworten teilen wir ebenfalls.
Grobe Verunreinigungen werden besenrein bzw. vielleicht auch mit einem Kärcher gesäubert.
Gebrauchsspuren bleiben immer, gerade bei Kalkputzen oder den neumodischen Industrieputzen.

Entsprechende Verunreinigungen am Baukörper oder Bauteilen trotz Abklebearbeiten (wenn nicht selbst ausgeführt!!), trägt eigentlich der Verursacher.

Grüße Udo Mühle



Nachtrag!



Danke für die bisherigen Antworten. Auf dem Gerüst liegen teilweise zentimeterdicke Putzreste. Steinfensterbänke sind mit Putzresten zugedreckt, schon fertig gestrichenes Holz ist mit Kalkputz zugedreckt, da nicht überall abgeklebt. Das Abkleben, oder teilweise auch nicht erfolgte von der Firma. Der qm Abkleben wurde zu stolzen 2,50@ berechnet.

M.f.G.



Nachtrag!



Es ist ein Mietgerüst!



@ Sauberkeit!



Der Preis ist wirklich stolz!!!

Hier hilft wirklich nur: Leute antreten lassen, Reinigung überwachen, Abnahme durchführen (zwar nicht überpingelig sein!!) und erst dann Geld!

Ordnung und Sauberkeit sollte eigentlich ein oberstes Gebot sein und zeichnet eine gute Fachfirma von heute mit aus.

Unterstützende Grüße
Udo





Udo hat recht, das müße Sie so nicht hinnehmen!
Farbreste und Spritzer vom Putz auf dem Gerüst lassen sich nicht vermeiden und sind hin zu nehmen(auch von der Verleihfirma), nicht jedoch cm.dicke Verkrustungen.
Die Putz und Farbreste an den Fenster und Fensterbänken sind selbstverständlich von der Putzfirma zu beseitigen(verursacher Prinzip).
Erfolgt dies nach schriftlicher Aufforderung nicht beauftragen Sie eine Fremdfirma damit und verrechnen die Kosten mit der Schlusszahlung.

gruß jens