Geruchsdämmung für Decke

11.03.2019 sbo



Hallo ihr Lieben,
wir haben einen alten Bauernhof im Allgäu gekauft. Bereits bei der Besichtigung hatten wir im OG einen massiven Uringeruch wahrgenommen. Da zuvor aber sehr alte Leute dort gewohnt haben, sind wir davon ausgegangen, das die Inkontinent waren und der Gestank in den alten Matratzen und im Bettzeug hing. Jetzt ist alles draussen und es stinkt in einem Raum noch immer sehr stark. Nun vermuten wir, das in der Decke von Maus oder Marder oder whatever der Urin drin ist und wollen das mit so wenig Aufwand wie möglich Geruchsdämmen.
Kurze Zusatzinfo, der Wohnteil des Hofes wird abgerissen, sobald der Neubau fertig ist. Wir ziehen da nur übergangsweise ein.
Hat von euch jemand ne Idee, wie man das bewerkstelligen kann? Möglichst ohne ein Vermögen auszugeben?
LG Steffi



Für Autos



gibt es solche tragbaren Ozon-Geräte, die durch Verströmung dieses politisch unkorrekten Gases Gerüche nachhaltig beseitigen.

Vielleicht kann man das in eurer Nähe in einem Autohaus/Handel/Werkstatt leihen?
Weis allerdings nicht ob es auch in Innenräumen funktioniert

Seid ihr euch sicher dass dre Geruch aus der Decke kommt? Vielleicht waren die alten Herrschaften Tierhalter und Katzen haben vielleicht die Wände imprägniert?

Viele Grüße und Erfolg,
Alexander



.



Nee, wenn man an der Decke schnüffelt riecht man es eindeutig.....



Pfefferminzöl



Hatte auch eine Mäusepippi-Problem in der Decke. Bei der Deckenöffnung stellte sich heraus, dass die Mäuse tatsächlich eine Stelle als gemütliches Nest, getrennt davon eine andere als Toilette benutzt hatten. Stank übel.

Und tat es lange Zeit nach Beseitigung immer noch. Billiges Pfefferminzöl hat geholfen. Ich benutze eine Spritze mit Injektionsnadel und spritze es verteilt in Ritzen und Löcher.

Wenn man keine Allergie gegen Pfefferminzöl usw. hat, riecht das angenehm und reinigt die Raumluft..

Leider haben sich bei mir im Fehlboden schon wieder Mäuse eingenistet trotz Kater! Angeblich sollen diese Pfefferminzgeruch nicht mögen. Das kann ich nur teilweise bestätigen. Sie verziehen sich vorübergehend an eine andere Stelle. Dauerhaft habe ich sie dadurch nicht vertreiben können. Aber das ist ein anderes Thema.

Ein Versuch ist es wert!



Danke...



....Pfefferminzöl hört sich gut an. Da versuchen wir auf jeden Fall.



In meinem Elternhaus...



...hatte ich mal eine Maus hinter dem Bett, die hat aus Pfefferminzschogetten NUR die Füllung rausgenagt ;)

Gegen Ratten am Hühnerstall hab ichs auch gepflanzt, bis jetzt wohl erfolgreich.