Schädlinge im Schilf?




Hallo Leute,

ich bin gerade dabei, 50mm Schilfmatten als Aussendämmung anzubringen. Soweit so gut, das klappt auch alles prima! Aber gestern habe ich mehr durch Zufall als ich auf der Leiter stand ein Geräusch aus eben so einer Schilfmatte gehört.
Es klang wie ein Uhrwerk...schneller, gleichbleibender Rhytmus - wenn man dann mal auf die Matte geklopft hat war es kurz ruhig, und dann fing es wieder an.
Weiss jemand was das sein könnte? Gibt es auch Schädlinge die an meinem Schilf knabbern und dann später evtl auf meine Balken übergreifen?

Mfg

Markus



ehrlich



..keine Ahnung. Wenn ich aber an das tickende Geräusch denke, fällt mir die "Totenuhr" ein und das ist der Hausbockkäfer. Allerdings kann ich mir das nicht vorstellen. Wenn Sie schon geklopft haben, nehmen Sie doch mal die Schilfrohrmatte von der Wand und schauen Sie am Holz nach, ob es nicht eher daher kommt.



Tickiendes Geräusch



Hallo Herr Garkisch,

also ich gehe davon aus dass es nicht vom Holz kommt. Das Holz haben wir beidseitig freiliegen..und wenn man im Raum steht hört man dieses Geräusch nicht.
Das Holz hatte auch keine übermässigen Frassspuren, ist fast 100 Jahre alt und war absolut trocken.
Meiner Meinung nach vergnügt sich da ein Käfer irgendeiner Art in meinem Schilf und ich habe Angst dass es ein Schädling sein könnte.
Bezüglich des Frassgeräusches des Hausbockes liest man überall es klingt wie zwei Fingernägel die übereinanderkratzen!!:-(
Dieses Geräusch ist ja wie ein Uhrwerk...und auch recht schnell!

KEINE AHNUNG WAS DAS SEIN SOLL!!

Markus



Verwexelt!



@Peter: Sorry, aber der Nickname "Totenuhr" gehört zum Bunten oder gescheckten Nagekäfer. Un das das ist kein Bockkäfer sonder einer aus der Anobiengruppe. Aber nix für ungut, das gehört in die Abteilung Erbsenzählerei :-)). @Markus: Es können immer noch diverse Arten von Käfern sein. Am besten Du kreist ihn ein, sammelst am besten ein paar Insekten oder Larven (mindestens aber das Nagsel und den Kot) und schickst das Ganze mir zu. Ich würde versuchen, es zu bestimmen. Kostenfrei im Sinne des Forums natürlich. Grüße aus Leipzig von



Schädlingsbestimmung



Hallo Martin,

ok, ich werde mal versuchen ob ich so ein Tierchen finde. Ärgerlich da ich dazu wieder die Matte von der Wand reissen muss! War ganz überrascht dass es auch im Schilf Schädlinge gibt! :-(
Sobald ich was haben sollte melde ich mich wieder!!!

Danke und viele Grüsse

Markus



in der Eile



danke Martin, ich hatte mich vertan, die "Totenuhr" sind Anobien. Ich bitte um Verzeihung...



Geräusche



Hallo Markus

Was kam denn damals bei deiner Suche raus ?
Oder hast du die Ursache nie gefunden ?
Interessiert mich brennend

Gruß

Lutz



Schilfmatte



Hallo Markus
habe dienen Bericht gefunden, habe genau das gleiche Problem, habe Schlilfmatten im Schlafzimmer, zur Deko.
Habe auch das tickende geräusch, dachte erst es wäre die Heizung, aber was es auch ist, es hat sich vermehrt, jetzt tickt es überall! Mein Schlafzimmer tickt wie ein Uhrwerk !Hast du herausgefunden was es ist?



Wie mans los wird!



Also, wir haben bei uns im Schlafzimmer auch den Schilf an der Wand... mit dem Geräusch *nerv*
Keine Ahnung was das für kleine Dinger sind, sehen aus wie kleine Läuse. Können uns kaum vorstellen das die die Geräusche verursachen.....
ABER: Wir haben es beseitigt.
Haben einfach ne ganze Dose Insektenspray drauf gemacht. Zwei Tage auf der Couch geschlafen, da der Geruch sehr intensiv und unangenehm ist, aber jetzt riecht alles wieder normal und dieses Nervgeräusch ist fort *Jippi*

Also viel Spaß beim Dosenkauf ;o)



Ebenfalls tickendes Geräusch hier bei uns



Hallöchen!

Wir hatten diesen Sommer die Idee unsere Küche mit Schilfrohrmatten auszukleiden. Seit ca. 4 Tagen haben wir auch das Problem, dass es in den Matten "tickt". Zuerst war es ganz leise, nun kommt es von überall und ist auch ziemlich gut hörbar. Vorhin habe ich mal eine der Matten gegen den Boden gehauen, und es kamen lauter kleine Viecher zum Vorschein. Diese waren ungefähr 0,5 - 1mm klein, schwarz, und verzogen sich schnell wieder zurück in die Schilfmatte. Nun meine Frage: wie müssen wir die Schilfmatten einsprühen, damit wir diese Dinger am besten loswerden? Welches Mittel könntet ihr uns empfehlen? Und überhaupt: was sind das wohl für komische Tierchen? Müssen wir damit rechnen, dass diese nach der Giftbehandlung zurückkommen?

Vielen Dank schonmal im Voraus für eventuelle Antworten!



Tick



Hallo Oli

Kannst bitte du von diesen Käfern Fotos einstellen oder mir ein Exemplar zur Bestimmung zuschicken.

Gruß

Lutz



Fotos



Hi Lutz,

ich muss mal versuchen, ob ich eins fangen kann. Die sind recht schnell, und man erwischt sie kaum. Ein Foto kann ich allerdings auf jeden Fall machen, das stell ich dann heute Abend mal ein!

Ich hoffe wir bekommen das Ganze in den nächsten Tagen in den Griff. Das Ticken ist schon recht laut, wer weiss was da passiert, wenn denen mal der Platz im Schilf ausgeht. Fraglich ist ja auch, ob sich die Teile in Möbeln, Essen o.Ä. einnisten...

Viele Grüße und danke für die Antwort!
Oli



Wie mans los wird



Hi Oli und Lutz

Also damals hatten wir die komplette Dose (irgend ein Insektenspray für 1,80 E) DIREKT auf die Matten gesprüht. Eigentlich heißt es in der Mitte des Raumes sprühen und nur bei hartnäckigen Tierchen direkt drauf. Wir sind direkt drauf gegangen.

ABER:
Bedauerlicher Weise fing es nach einigen Wochen, vielleicht 5-6, wieder an!!!! Bohr hab ich mich aufgeregt.
Jetzt dachten wir, ob es vielleicht Eier waren die nun erst geschlüpft sind und die gegen das Spray imun waren.
Also haben wir die Prozedur noch einmal durchgeführt und haben wieder unserere Ruhe....
Die Frage ist nur wie lange??? Jetzt sind es schon wieder knapp 4 Wochen.

Als wir die Matten besorgt hatten, haben wir die in der Wohnung zurecht geschnitten.Und da wir alles gefließt haben konnten wir zusehen wie diese Viecher einer nach dem anderen raus fielen und ebenso wie bei Dir Oli, ganz schnell wieder versuchten reinzukrabbeln.
Allerdings waren bei uns die meisten sehr hell, fast durchsichtig. Nur eins zwei waren fast schwarz.

Also wenn du aber Teppichboden bei Dir hast..... also da hätte ich zu großen schiß das die sich daran ansammeln. und man siehst sie ja fast gar nicht.



Wanted: DEAD OR ALIVE



Hallo Jessi, Markus und Karsten

Auch an euch die Bitte, wenn ihr eines der Biester fotografiert oder erwischt bitte weiterleiten !!!

Ich würde der Sache gerne auf den Grund gehen.

Lutz



An Lutz den Fachmann



Also ich kann leider keine Bilder machen da mir ne Kamera fehlt und ich zur Zeit ja auch keine mehr gesehen habe.

Jetzt habe ich nochmal im Netz nach was nützlichen gesucht und vielleicht bin ich da auch auf was gekommen.
Also das Bild sieht zumindestens sehr ähnlich, doch in der Beschreibung wird nichts von diesem Tickendem Geräusch erwähnt.

Da ich kein PC Profi bin versuch ich jetzt mal auf gut Glück das Bild hier reinzukriegen....

Vielleicht könnte es die Psocoptera auch Staublaus genannt sein????

Was sagt Ihr dazu? Hat das Vieh ähnlichkeit?
Bild:
Ach mist! Kann man das hier denn nirgens hochladen?



Bilder, Bilder, Bilder



Hallo Jessi, Oli und Karsten

Zum Hochladen der Bilder müßt ihr euch vorher registrieren lassen (kostet nichts)

Lutz



Nochmal ich



Trogium pulsatorium sind eine Art von Staubläusen deren Weibchen klopfgeräusche mit Ihrem Hinterleib erzeugen können.

Sie sind ein Zeichen von Schimmelpilzen......
Könnte doch sein. Unser Schilf hat an manchen Stellen kleine schwarze Pünktchen und weise kleine Flecken...

Haben wir den Übeltäter jetzt gefasst???



....



Hab noch was vergessen....

Die nennt man auch TOTENUHR.



Bild









Auf der Jagd



Hallo Jessi

den Verdacht hatte ich auch. Ich würde es jedoch gerne genauer wissen. Das Kernproblem ist, dass Staubläuse auf einen Lebensraum mit einer hohen relativen Feuchte (60-70%) und die Anwesenheit von Schimmelpilzen angewiesen sind. Das verschärft die Problematik über die rein akustische Belästigung hinaus natürlich ungemein.

Gruß

Lutz



Hm



hm; also mit dem Pilz is sone Sache, denn mir wäre es schleierhaft wenn wir Pilz in der Wohnung hätten.Das Haus wurde vor 7 Jahren gebaut, wir leben in der Dachwohnung und Lüften täglich einige Stunden, da bei uns die Fenster meistens auf sind.
Das Geräusch haben wir definetiv erst seit dem wir die Schilfmatten haben. Vielleicht waren die Feucht. Stehen schließlich in den Baumärkten im Freien.....

Haste noch ne andere Idee was es sein könnte?



Schritt für Schritt



Nun Jessi,
um den Verdacht zur Gewissheit werden zu lassen, bräuchten wir halt einen von den Kerlen.

Dann wäre nämlich auch die Art der "giftfreien" Bekämpfung klar:
+ Senkung der realtiven Feuchte in den Schilfmatten
+ Beseitigung des Schimmels

Lutz



Abhängig



Ich denk da sind wir von den anderen abhängig, da ich keine Kamera besitze.
Ich kann nur sagen, das die Bilder ziemlich identisch sind.
Wenn wir davon ausgehen würden, dass es die Totenuhr ist....
was könnten wir alle denn dagegen tun ausser Stoßlüften (mache ich ja schon).
Und ganz wichtige Frage: Könnten die Tierchen jetzt nach meiner 2ten Sprayattacke endgültig erledigt sein?



Verdächtige



Nun es gibt natürlich auch noch andere Insekten die z.B. Balzgeräusche erzeugen.

Um z.B. den Beitrag von "Dritte Haut" Architekten Peter Garkisch aufzunehmen:
Der Hausbockkäfer macht natürlich keine Klopfgeräusche, dies sind nur reine Nagegeräusche die durch die harten Fraßmandibeln der Larven entstehen.

Allerdings macht z.B. der Bunte Nagekäfer xestobium rufovillosum auch solche Geräusche und wird sinnigerweise auch als "Totenuhr" bezeichnet.

Gruß

Lutz



Bilder



Also ich habe echt schon tausend Bilder durchgestöbert, doch nur dieses eine welches ich reingesetzt habe passt zu meinen Mitbewohnern.



Feuchte und Nahrung



Hallo Jessi

wenn du sicher bist, dass es Staubläuse sind, dann brauchen diese, wie bereits gesagt, eine sehr hohe Feuchte (60- 70%) und die Anwesenheit von zumindest verstecktem Schimmel. Ich kann mir das bei Schilfrohrmatten natürlich sehr gut vorstellen. (Mit mangelnder Lüftung hat dies nicht unbedingt etwas zu tun sondern z.B. eher mit Kondensationen)
Vielleicht haben unsere Forums-Lehmbauer, die ja reichlich mit Schilfmatten zu tun haben, da entsprechende Erfahrungen.

Lutz



Passt



Hallo Leute,

also unser Ungeziefer sieht teilweise so aus wie auf den Bildern von Jessi. Ich denke die kleineren schwarzen sind vermutlich frisch geschlüpft und sehen deshalb noch anders aus. Sie sind auch viel kleiner.

Gestern Abend hab ich an unseren Schilfmatten oben noch kleine weisse Flusen entdeckt, die eventuell Schimmel sein könnten. Oder sind derartige Fussel normal bei Schilfmatten?
Da unsere in der Küche hängen könnte es aufgrund der höheren Feuchtigkeit bestimmt auch Schimmel sein.

Werde heute Abend mal Bilder posten.

Dass das Insektenspray nicht hilft ist natürlich schlecht. Ich hoffe, dass wir die Schilfmatten nicht wegwerfen müssen da sie recht teuer waren. Und noch viel mehr hoffe ich, dass sich die Viecher nicht auch noch woanders eingenistet haben... :-/



Bekämpfung



Hallöchen!

Habe gerade einen interessanten Artikel über Staubläuse entdeckt. Die Läuse im Schilf gehören wohl zur selben Kategorie, insofern dürften die Bekämpfungsmethoden wahrscheinlich auch bei den Schilf-Läusen helfen:

http://www.schaedlingshotline.de/frameset.php?url=/site/pests/staublaus.html&

Insektenspray hilft anscheinend kaum. Das beste Mittel gegen die Läuse ist Austrocknen. Werde mal versuchen, ob sich eventuell mit einem Föhn was machen lässt. Das dürfte sich zwar als ganz schön viel Arbeit entpuppen, aber wenns was hilft solls mir recht sein...


Grüße,
Oli



austrocknen



Hey Olli,

Hast Du es schon mit dem Föhn probiert???
Wie lange sollman den ungefähr an einer Stelle rumföhnen?

Hab jetzt auch gelesen, das in den Wintermonaten oft die Tierchen durch die Heizungsluft ausgerotten werden.....
was sachste dazu? Meinste das könnte klappen?

grüße Jessi



Keine Zeit



Hallöchen!

Ehrlich gesagt kam ich in den letzten Tagen gar nicht mehr dazu, mich um die Viecher zu kümmern. Wir haben jetzt ein Insektenspray gekauft, und das werden wir bei Zeiten mal in die Schilfrohre sprühen. Vermutlich nächste Woche mal. Das mit dem Föhn werde ich erstmal noch lassen, da das Spray recht Hitzeempfindlich ist und ich da nichts riskieren will. Falls die Teile nochmal wiederkommen werd ichs aber mal testen. Das mit der trockenen Luft im Winter hört sich einleuchtend an. Vielleicht hilft es ja!

Positiv ist mir bisher aufgefallen, dass die Tiere sich wohl nicht ausserhalb der Schilfmatten bewegen. Sie hocken in den Röhren und machen ihre komischen Tickergeräusche, laufen aber nicht - oder nur sehr selten - mal nach draussen.



Hoff ich auch



also das die Viecher in den Dingern bleiben.

Vielleicht probiere ich es mal mit dem Föhn. Hab nur schiß das er bei dauerbelastung den Geist auf gibt. Wär blöd.

Ich stell gleich (10 min.) noch mal ein Bild rein wo weiße( wahrscheinlich Schimmel) und schwarze Pünktchen( wahrscheinlich Kotablageung oder auch schimmel) zu sehen ist.

Vielleicht kommt dir das auch bekannt vor.....



Bild vom Schilf


Bild vom Schilf

Bei genauerm hingucken sieht man das diese pünktchen meistens immer an diesen....wie nennt man das....na halt an dieser steckverbindung an der verdickung zu finden sind.

Hast du das auch?

Ich mach noch ein Bild rein da sieht man, wie ich die Wohnung damit verkleidet hab.



Bild 2



und wenn du das in der ganzen Wohnung hast ist das sehr nervig. Vorallem im Schlafzimmer weil die ja immer Nachts loslegen.



Überschrift



Also die schwarzen Pünktchen haben wir auch. Die sind doch beim Schilf normal, oder nicht? Oben in den Rohren stecken aber zum Teil weisse Flusen, was vermutlich Schimmel sein wird. Vielleicht komme ich heute Abend mal dazu, Fotos zu machen!

Grüße,
Oli



wußte ich nicht



Aber gut zu wissen, das die schwarzen normal sind. Hast Du das weiße nicht?
Wenn man sone Röhre öffnet, ist es doch aber auch normal wenn da flußen drin sind...ist irgendwie Papier ähnlich.



Keine Ahnung



Ich weiss nicht, ob die schwarzen Punkte normal sind und ob wir die weissen auch haben. Bin leider momentan auf Arbeit und kann nicht nachschauen. Werde heute Abend mal posten wie es aussieht. Vielleicht sind die schwarzen Punkte tatsächlich Kotablagerungen - aber soweit ich mich erinnere waren die schon dran als wir die Schilfmatten gekauft haben.



waren schon dran



Als wir die Matten gekauft haben, waren die ja auch schon dran. Wenn es Kotablagerung ist, wär das ja logisch, da die Viecher ja schon im Baumarkt drin gewesen sein musten...
Und die Schwarzen Pünktchen gehen auch ganz leicht ab wenn man mit dem Nagel drüber geht.

Na dann schau mal bei Dir später nach. Würd mich jetzt ja mal interesieren.

Ansonsten wünsche ich Dir einen angenehmen lockeren rest Arbeitstag. Ich mach jetzt auch los...

Bis denne
Jess



HA!



Nun weiß ich auch, dass ich nicht bekloppt bin, sondern dass das Ticken in unserem Schlafzimmer wirklich von der neuen Schilfrohrdeko kommt...

Viele Grüße, Martina



Hi Martina



Hast Du auch so ne doofe Idee gehabt wie ich? Hast de viel dekoriert?
Also wenn Du das Ticken erst mal los werden willst tue verdammt viel Insektenspray drauf... am besten was vor deine Atemwege halten. Hab ich weiter oben schon mal geschrieben.Hält ein paar Wochen.
Oder FÖhns trocken hatt aber denke ich aus dem Forum noch keiner ausprobiert.

gruß Jess



Ach,



Und an den Oli noch....

Du kannst hier nur Bilder reintun wenn Du Dich hier drin anmeldest.

Irgendwie blöd gemacht, aber was solls.

Hauptsache wir machen den Viechern den Gar aus ;o)



Schilfmatten weg



Hallöchen!


Wir haben jetzt die Schilfmatten wieder von den Wänden entfernt und weggeworfen. Die Totenuhren hatten sich mittlerweile schon in einige Schränke in der Küche und teilweise ins Wohnzimmer verteilt, so dass uns das zu viel wurde. Wir haben die Schilfmatten abgemacht, rausgeworfen, und die übriggebliebenen Totenuhren von Hand niedergeknüppelt, gefesselt und geknebelt. Seitdem herrscht Ruhe. Schade, dass es jetzt wieder so kahl aussieht in der Küche. Wir werden jetzt vermutlich die Wand neu streichen, mit irgendwelchen Farben, als Ersatz für die Matten.




Schon gelesen?

Fehlboden belastbarkeit