Kosten der Sanierung/ Renovierung




hallo,
wir haben ein sehr interessantes Haus gefunden. Allerdings sind wir finanziell Sehr sehr eingeschränkt.( 40.000 Bankfinanzierung,+15.000 Renovierungskosten)
Der Verkehrswert ist 86.000 €
bisheriger Erwerbpreis 38.000 und sind noch am verhandeln( Insolvenzverfahren)
wir hoffen es noch auf 30.000 € runterhandeln zu können.
Um das Haus bewohnbar zu machen, müsste man eigentlich nur die Heizung neu machen( heizkessel-Öl) oder ein ganz neuen Gasanschluss. Natürlich normale übliche Renovierungskosten für die verschönerung.
Leider gibt es keinen richtigen Garten, aber ein Grundstück das mit einer alten Scheune und einem Anbau( 1975) vollgebaut ist. Meine Voraussetzung war eigentlich ein Garten, und finde mich gerade damit ab, das es eben ein schöner Hof werden soll. Allerdings müsste man diese Gebäiude abreissen. Ich weiß allerdings, noch ob wir dafür eine Genehmigung brauchen, noch ob uns dieser Abriss der Gebäude so teuer kommen wird, das wir uns das Haus überhaupt leisten können. Und wie wir vor gehen um uns überhaupt dafür zu entscheiden zu können.

Wer kann mir sagen wie und wo ich informationen bekomme. evtl gibt es hier jemand der mir evtl einen kostenvoranschlag machen kann, bezüglich des abrisses)
oder vielleicht infos worauf ich achten muss, Leitung, Nachbarfassade, Genehmigung?

wir möchten am liebsten den abriss durch Eigenleistung machen. Darf ich das,( genehmigung) und worauf muss ich achten?


Einige Dinge kann man wohl erst klären( genehmigung) wenn der Hauskauf vollzogen ist. Aber was mache ich wenn ich diese nicht bekomme, aber das Haus habe und ohne Abriss nicht glücklich werde?Kann ich mich im vorfeld ein wenig absichern?



Genehmigungspflicht



In der Landesbauordnung NW heißt es, daß der Abbruch oder die Beseitigung keiner Baugenehmigung bedarf, wenn es sich um Gebäude unter 300cbm umbauter Raum handelt. Allerdings kann es andere Vorschriften oder Gesetze geben, die hier noch zu beachten sind, z.B. Denkmalschutz. Ich empfehle, mit einem Auszug aus dem Liegenschaftskataster und ein paar Fotos zum zuständigen Bauordnungsamt zu gehen, diese bieten kostenlose Beratungen für Bauherren an. Hier kann man dann unverbindlich abklopfen, was wohl geht und was nicht. Alles andere ist Spekulation. Viel Erfolg, Johannes Prickarz