Dachdämmung aber wie richtig?

02.11.2005



Hallo,

wir haben vor das Dach unseres Hauses neu zu isolieren. Die Dachsparren haben eine Dicke von 90cm. Nach Rücksprache mit ISOVER haben wir nun ein Isolierung von 75 zwischen den Dachsparren und anschließend eine Isolierung von 160 vorgesehen. Reicht der geplante Abstand von 15 cm aus, daß die Schieferplatten und die Dachlatten nicht unter der stauenen Feuchtigkeit leiden ?



Dämmen - Nein danke! die 2.



Hallo
Ich weiß - ich bin lästig!
Aber auch das und vor allem mit dem würd ich diese Arbeiten nicht machen!
... und sind die Dachsparren wirklich eine Dicke von 90 cm???
so ein Dach mit der Dämmerei ist so eine komplexe Sache - da kann man nicht immer sagen: Viel hilft viel!!
und da bin ich wieder beim Konzept! und ein bisschen Planung!
Schauen Sie sich da nur richtig um - auch hier im Forum da gibts die verschiedensten Meinungen!

Grüße aus Nürnberg

Florian Kurz



Fehler im Detail



Hallo Florian,

nein nicht 90 cm, 90 mm natürlich. Sorry
Werd mich mal umschauen. Wir haben von einem französischen Zimmermann gehört, daß man mind. 50 mm Platz lassen sollte bis zum Schiefer. Da wir aber bereits die 75 mm Dämmung gekauft haben, fragen wir uns, ob wir nun nochmal in die Tasche greifen sollten.

Gruß Heike



also das ist wieder ein Fall von …



… zu schnell gekauft …
Wenn Sie das Isoverzeug gekauft haben ists doch schon zu spät.
Die haben ihren Reibach / Gewinn gemacht und Sie werden nicht glücklich damit - denke ich!
Eine Schieferdeckung braucht ein gutes Unterdach und vor allem eine gute und ausreichende Be- und Entlüftung! Wenn das nicht geregelt und gewährleistet werden kann - Finger weg davon!
Die Schieferplatten werden nicht leiden aber die gesamten Holzbauteile des Daches.
Die Firmentypen werden natürlich alles gut und richtig reden - die wollen ja das Zeug loswerden .. aber letztlich und auf lange Sicht wird es Ihnen mehr kosten als Ihnen lieb ist ...

alea iacta est - der Würfel ist gefallen
zu spät beraten ...
sorry

mfG

FK



aller Anfang ist schwer



Hallo Florian,

nun gut Bauen heißt auch verlieren können. Gott sei Dank sind wir noch am Anfang. Klar haben wir schon Material gekauft, aber es ist noch nicht eigebaut.
Alles ist noch änderbar.
Was kann man nun am besten tun?
Wir haben 75- iger Dämmstoff und 160 iger Dämmstoff incl. Dampfbremsfolie (KM Vario) vorrätig.
Wir wollen ein Schieferdach mit 90 mm Dachsparren (Abstand ca. 43 cm)dämmen.
Wo finde ich den Kompromiss? Wir sind grundsätzlich bereit die 75 Dämmung zu ersetzen durch eine dünnere. Wäre das eine Möglichkeit?

Freue mich auf Antwort.



na ja - aller Anfang ist leicht - sagt Goethe ...



… schwerer wirds von Alleine ...
Schauen Sie sich doch meine letzten Äusserungen in den unterschiedlichsten Threads hier im Forum an - vielleicht bringt es Sie weiter ...

und .. bis auf die Sparrendicke und die Dämmwollwahl ist nichts bekannt - wenigstens mir nicht ...

Wenn man was richtig planen, ausführen oder auch "nur" beraten will muss man wissen um was es geht - und je mehr und je präzisere Informationen zur Verfügung stehen, um so genauer kann die Antwort oder die Beratung sein ...

und die Wahl der Dämmdicke ist auch nicht zu pauschalisieren sondern hängt von den Anschlüssen an das übrige Bauwerk ab ... also Sie sehen, es wird nicht einfacher - eher komplizierter

und ich würde versuchen das Zeug wieder loszuwerden ...

tu comprends?

FK



Danke für die Blumen.... da halte ich mit Bild gegen



Ich sehe schon, ich muß nochmal recherchieren...Gehe auf die Suche...Schicke Dir mal ein Bild unseres Großprojektes..
Es betrifft nur das Zwischenhaus, allerdings ist der Dachboden der Nachbarin nicht isoliert und hat keine Fenster

Kann das Bild leider nicht drehen....mußt also den Kopf drehen



my home is my castle ...



... na ist doch schon was!
also dann
Gut Ding will Weile haben!

so long

a bientôt

Florian Kurz