gehobeltes Holz aufrauhen für Schlammfarbe

03.05.2014 Lebowski


Hallo

Ich möchte ein Holzhaus aus gehobelten Holz mit Schlammfarbe streichen. Man soll aber nur sägerauhes Holz Streichen Wie kann ich das Holz aufrauhen

Was genau bedeutet sägerauh, also wie erkennen ich, das das Holz rauh genug ist, um die Schlammfarbe zu verarbeiten.

danke



Moin Martin



Baumstamm

gesägte Bretter (sägerauh)

gehobelte Bretter (glatt)

Du kommst zu spät! (oder nimmst ein pigmentiertes Öl statt dessen).

Gruss, Boris



Danke für die Antwort



vielleicht war meine Frage etwas ungenau, aber eigentlich wollte ich wissen, wie rau sägerau ist. Im Baumarkt bekommt man Bretter die als gehobelt deklariert sind, aber noch eine sehr raue Oberfläche haben.

Wenn ich jetzt das Holz schleife, z. B. mit 30iger Schleifpapier oder Drahtbürste bürste, ist das dann so rau wie sägerau, oder kriege ich diesen Zustand nicht mehr hin.



Dann...



denke doch 'mal über den Baumarkt hinaus. Da bekommst Du schlechtes Holz für überdurchschnittlich viel Geld. Und da willst du dann auch noch draufrumkratzen...

Es gibt, auch in Deiner Gegend, Holzhandel und Sägewerke.

Strichwort: Schalung, sägerauh, getrocknet (+/- 15% Holzfeuchte).

Grüße

Thomas



Ja, aber



das gehobelte Holz ist schon verbaut, die rauen gehobelten Bretter aus dem Baumarkt waren ein Beispiel, an dem ich verstehen wollte, wann etwas rau genug ist, damit die Schlammfarbe hält.
Diese rauen gehobelten Bretter habe ich aber nicht verbaut, sondern es sind sehr glatte gehobelte Bretter, auf denen die Schlammfarbe nicht halten wird.

Meine Frage ist:

Wenn ich die bereits verbauten und gehobelten Bretter mit 30iger Schleifpapier anschleife, ist dann die Oberfläche rau genug, damit die Schlammfarbe hält?

Vielen Dank



Dann...



einfach zu einer Öllasur greifen. Die freut sich über das glatte Holz.

Grüße

Thomas



Danke für den Hinweis, aber



meine eigentliche Frage ist:

Wenn ich die bereits verbauten und gehobelten Bretter mit 30iger Schleifpapier anschleife, ist dann die Oberfläche rau genug, damit die Schlammfarbe hält?

Warum?
Es handelt sich um ein Gebäude, das früher zum unterstellen von Maschinen gebraucht wurde. Es hat eine rückwand und eine Seitenwand mit Stülpschalung in sägerau aus dieser Zeit. Dann ist durch den Anbau einer Gartenlaube/Veranda eine neue Seitenwand entstanden. Zeitgleich (nach angaben des Vorbesitzers im Jahr 2001) ist die dann verbliebene offene Vorderseite mit gehobelten Nut und Federbrettern geschlossen worden. Insgesamt hat das Häuschen nun zwei sägeraue Seiten und eine gehobelte Seite. Das ganze ist dann 2001 mit der gleichen Farbe gestrichen worden (Kastanie o. ä), aber der sägeraue Teile ist erheblich dunkler geworden als der gehobelte. Da ich nun eh neu Streichen muss,, möchte ich gern alles sägerau haben, eines Teils der Optik wegen, zweitens weil man dann und wann, die günstige Schlammfarbe verwenden kann.

Also: Ziel ist es die gehobelte Seite so aufzurauen, dass sie sägerau ist und ich Schlammfarbe verwenden kann. Reicht 30iger Schleifpapier, oder eine Bürste?

Danke.



Ganz einfach...



...ausprobieren.

Die kreissegmentförmigen Schleifspuren wären jedenfalls nicht mein Ding.

Grüße

Thomas



Moin Martin,



halten wird das irgendwie - Frage ist wie lange.

Wenn du eine gesägte Oberfläche betrachtest, dann stehen da lauter feine Späne ab, die die Farbe wie winzige Näpfchen aufnehmen. Um den gleichen Effekt zu erzielen müsstest du also mit einem Mini-Stecheisen tausende kleine Späne abheben.....

Wenn würde ich einen Bandschleifer mit 16er oder 24er Korn versuchen...die Oberfläche wird natürlich immer anders aussehen als der Rest. Probier halt unten in den Ecken, bis es für dich passt.

Balkenbürste geht auch - hauptsache in Maserrichtung aufgeraut (keine Flex-, Exzenterschleifer o.ä).

Gruss, Boris



Eine Balkenbürste...



...schafft geglättete Strukturen, keine den sägespuren vergleichbar rauhe Oberfläche.

Grüße

Thomas



Schlammfarben sollen auch



auf verwitterten Strukturen halten. Vielleicht muss ich nur noch ein oder zwei Jahre warten. Denn "angewittert" ist das Häuschen auf jeden Fall



Moin Martin,



mal doch einfach auf ein Reststück, lehn' das an die glatte Wand und guck was passiert......

Gruss, Boris




Farbe-Webinar Auszug


Zu den Webinaren