Gefache wie neu machen?

16.03.2015 Keule



Hallo,wie am besten die gefache erneuern?



Gefache erneuern



Hallo Keule,
es ist ein schönes, ortsbildprägendes Haus, auch wenn die Ein-Scheiben-Fenster ästhetisch nicht mehr so optimal sind. Schönheit und Funktionalität sind aber hier nicht die Frage.

Die Porenbetonsteine sollten konsequent alle ersetzt werden in Ziegel. Über die Nachteile von Porenbeton direkt am Außenfachwer ist hier schon viel geschrieben worden. Als Neumaterial würde ich Ziegel entsprechend der Fachwerkstärke verwenden. Diese werden von außen leicht rückversetzt um 1 - 2 cm eingepaßt.
An den seitlichen Balkeninnenseiten sollte eine Dreikant-Holzleiste angebracht werden, dementsprechend sollten die Ziegel, die ans Holz angestzt werden, eine entsprechende Nut erhalten. Für Maurer kein Problem. Damit wird die Ziegelausfachung stabiler eingebunden und sie wird nicht nachträglich "klappern".
Als Putz wird ein traditioneller Kalkputz vorgeschlagen, der ebenbündig zu den Balken aufgetragen wird. Ein Kellenschnitt von außen direkt entlang der Balken verringert auch das Abreißen des Putzes vom Balken und damit eine offene Fuge.

Gutes Gelingen.



Gefache erneuerrn?



Wolltest du auch die Gefache komplett herausreißen?

Wäre wohl techn. am Besten- andererseits Schade um die Arbeit, die sich jemand vorher umsonst gemacht hätte.

erneuerung wurde schon beschrieben- ich würde nur gleichzeitig überlegen ob ggf eine Innendämmung sinnvoll wäre
und natürlich eine Sanierung des Fachwerks.

Die Haustür ist auch eher eine Karikatur von denkmalgerechter Ausführung-
aber die läßt sich leicht zusammen mit den Fenstern und dem Vordach austauschen gegen solche mit schmaleren Profilen und besserer Aufteilung.

Anderas Teich



Alles was nicht Lehm ist raus....



Warum hier die Gefache erneuern? Es schaut doch auf dem Bild so aus, als wären diese zumindest noch teilweise mit Lehm ausgefacht. Dies ist die beste Ausfachung, die man sich vorstellen kann (alles was nicht Lehm ist sollte natürlich raus!). Meines Erachtens müsste hier nur der Gefachputz erneuert werden. Wir empfehlen hier, die Ränder zu den Balken etwas abzuschrägen, zuvor anfeuchten, um Schäden zu vermeiden, anschließend einen reinen Kalkputz gegebenenfalls mit Armierungs- oder Edelstahlgewebe aufzubringen, dies mindestens zweilagig. Zum Abschluss können Sie einen reinmineralischen Anstrich aufbringen.


Mit freundlichen Grüßen vom Schwanenhof
me. Gerold Sparwasser


GFM-Gesellschaft für
Fachwerksanierung und
Anstrich mbH
Untergasse 11
65239 Hochheim-Massenheim
Tel.: 06145 / 59 39 00
Fax: 06145 / 59 39 01

www.yosima.gfm-naturbaustoffe.de
www.gfm-naturbaustoffe.de
www.fachwerk-maler.de


Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag: 10.00 bis 14.00 Uhr
Freitag: 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag: 10.00 bis 13.00 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten vereinbaren Sie bitte einen speziellen Beratungstermin.

Einmalig in Europa
Nur bei uns: Alle YOSIMA–Lehmdesignputze als Originalmuster (über 140 Farbtöne)

siehe auch:

http://www.clayblog.de/2012/05/kreative-uberraschung-gfm-baut-yosima-broschure-nach

http://www.claytec.de/service/claytec-partner-spotlight/sparwasser-2013.html

Ein Besuch unserer Ausstellung / Abhollager ist immer wieder interessant, große Lehmputzflächen, Kalk und Hanf uvm. !!! Vieles direkt zum Mitnehmen.



grundsätzlich



@ Gerold Sparwasser, eine restauratorische Grundregel lautet: So wenig wie möglich, nur so viel wie nötig.
Ich würde auch nie empfehlen, alle Gefache auszutauschen. Nur diese später erneuerten, um sie wieder im Sinne des Originals herzustellen. Da sind wir uns sicher einig.



Fachwerk



keine weißen Baustoffe im Fachwerk!!!!Da gehört ein Lehmstein rein auch eine wichtige Regel.

Grüße aus Sachsen



Kann jemand diesen Thread bitte schließen?



http://www.fachwerk.de/fachwerkhaus/wissen/fachwerkgefache-mit-porenbeton-ausmauern-233947.html

Da stehen alle Fachwerkweltanschauungen die es gibt zum Thema Ausfachung.