Gefache neu ausmauern mit was?

18.10.2020 Xandi


Guten Tag,
Ich saniere momentan ein Fachwerkhaus, bei dem die Gefache mit Bimsstein ausgemauert sind und die Balken verputzt.
Nun will ich bei einer Wand wegen den Schallschutzvorgaben die Gefache mit ziegeln mit höherer Rohdichte ausmauern.
Nun die Frage was geht am leichtesten, ist günstig und gut?
Klar Lehm ist wahrscheinlich das beste, aber ging auch Kalksandstein im 2DF Format mit Kalkmörtel?
Danke schon mal für eure Antworten.



Schallschutzvorgaben ?



Wer macht dir da Vorgaben? Nur das Ausfachungsmaterial zu tauschen, wird keine signifikante Verbesserung des Luftschalls bringen. Hast Du über diese Maßnahme mal mit einem Akustikkenner geredet?



Schallschutzvorgaben !?!



Ja hab mit mit nem Akustiker darüber geredet, muss eh noch eine Vorsatzschale davor setzten.
Aber diese fällt bei Gefache mit höherer Rohdichte halt viel kleiner aus.
Vorgaben macht die Landesbauordnung... leider.



Schallschutzvorgaben



geht es um eine Innenwand zwischen 2 Wohnungen? Oder um eine Außenwand. Da würde nämlich der Ersatz der Ausfachung eine Verschlechterung der energetischen Situation mit sich bringen.



Trennwand zwischen Treppenhaus und Wohnung



Es handelt sich um eine Wand zwischen Treppenhaus und Wohnung



Gefac h neu ausmauern



das schwerste wären Lehmsteine. Nur mal interessehalber, weil der Architekt meines Vertrauens solche Vorschriften ( Sachsen) nicht kennt, in welcher LBO ist das wo geregelt?



LBO



Das steht in der Landesbauordnung in BaWü.
Ja hab auch gedacht Lehm aber hab nun eben auch Kalksandsteine mit einer sehr hohen Rohdichte gesehen die nur die Hälfte kosten und fragte mich ob die vielleicht leichter zu Verarbeiten sind.



Kalksandstein



habe ich noch nicht bearbeitet, glaube aber, dass sich Lehmsteine besser mit der Flex sägen lassen. Wenn du ausfachst, vergiß die Dreiecksleisten in den Gefachen nicht, damit bekommst du bessere Stabilität und etwas mehr Dichtigkeit hin. Als Vorsatzschale könntest Du hohlraumfrei Lehmbauplatten anbringen und die nur mit Gewebe und Lehmfeinputz überspachteln.



Ihr macht alle eine Wissenschaft daraus!



Sorry, wenn ich hier so mit der Tür ins Haus falle!
Schallschutz ich gut mit Lehmsteinen zu erreichen und innenseitig dann eh noch eine Winddichtungsebene vorgebaut.
Bei den Lehmsteinen muss man aber auch wissen, welche!
Grünlinge, die wirklich schwerer sind, gehen da aber leider nicht!
Es sollten Lehmsteine 1200 - 1400 kg/m³ sein. Innenseitig dann eine Leichtlehmmauerschale oder auch eine Trockenbaukonstrukltioin mit Holzfasern ausgeblasen ist da gut funktionsfähig.
Bin gern bereit, mit dir darüber mal zu schwatzen.

KS-Steine haben da nichts zu suchen und auch anderweitige Industrieziegelprodukte!

FG Udo




Schallschutz-Webinar Auszug


Zu den Webinaren