Gefache Kissenputz Optik

31.05.2015 Rossi



Hallo,
wir haben angefangen die Wetterseite unseres Fachwerkhauses zu sanieren. Kaputtes Holz rausgehauen und die mit Silikon verschmierten Gefache abgeklopft. Diese bestehen aus einem 2-5 cm dicken Zement-Kissenputz, der uns überhaupt nicht gefällt.

Leider können wir selbst keine Gefache verputzen, daher ist es uns, aus finanziellen Gründen, nicht möglich, alle Gefache neu und balkenbündig Verputzen zu lassen.

Wir sind gerade dabei, mit einem Diamantschleiftopf, den extrem dicken Putz (Foto), auf ca. 2 cm abzuschleifen.

Gibt es eine Möglichkeit, die Gefache, optisch flacher aussehen zu lassen? Ich habe die Kanten rund geschliffen, aber es erscheint mir, damit sieht man die Tiefe erst recht.
Vielleicht ein ca. 1 cm breiter Rahmen in Balkenfarbe am Rand des Putzes?

Würde mich über Tipps sehr freuen.

Grüße



Pfusch



Hallo,

das sieht ja wirklich *hust* wunderschön aus. Auf die Idee, da mit einem Diamantschleifer was abzuschleifen wäre ich im Leben nicht gekommen. Die Zeit, die ihr da verplempert würde ich sinnvoller einsetzen. Denn ich bezweifle, dass das optisch gut aussehen wird, ihr habt dann immer noch den falschen Putz, und so wie die Kissen gestaltet sind ist auch (besonders auf der Wetterseite) die Gefahr von Feuchtigkeitsschäden am Holz sehr hoch.

Ich würde den ganzen Mist runterholen. Dann ist die Frage, ob diese Seite eures Hauses überhaupt für Sichtfachwerk geeignet ist. Meist lautet die Antwort auf diese Frage für die Wetterseite eher "Nein". Von daher wäre zu überlegen, ob nicht lieber z.B. eine Holzverschalung angebracht werden sollte. Oder ihr lasst euch zeigen, wie das mit dem Verputzen geht, so ein Hexenwerk ist das auch wieder nicht.





Schließe mich an. Das denkmalgerechte Verputzen mit Kalkputz ist weder teuer noch besonders schwierig. Gibt nette Anleitungen auf youtube. (Fachwerk, Sumpfkalk, usw.) Wenn man das große Glück hat, dass die Ausfachungen einen bündigen Putz zwischen den Balken zulassen, dann sollte man dies zumindest versuchen. Bei Kalkputz kann eigentlich nichts passieren: Geht es in die Hose, einfach alles wieder runter. Ansonsten würde ich an der Wetterseite auch zur Holzverschalung tendieren, zumal das Sichtfachwerk dort nicht zwangsläufig dem historischen Zustand entsprechen muss.



Klar Pfusch



Hallo,

unser Haus hat ca. 100 m² Gefache und hätte ich mehr Zeit und wäre 20 Jahre jünger würde ich in der Tat alle Gefache abklopfen. Aber unter den gegebenen Umständen? Nein :-) Würde ich hier jemand kennen, der uns zeigen könnte, wie man Gefache saniert, u.a. morsche Staken erneuern, Lehm etc., würden wir es selbst machen, keine Frage.

Das Holz im oberen Teil der Wetterseite ist noch intakt, das kaputte Holz unten wird vom Fachwerksanierer erneuert. Da wir sowieso eine Terassenüberdachung hinmachen wollen, ist es dann auch geschützt.

Grüße



Außenputz



"Das denkmalgerechte Verputzen mit Kalkputz ist weder teuer noch besonders schwierig. Gibt nette Anleitungen auf youtube."
"Bei Kalkputz kann eigentlich nichts passieren: Geht es in die Hose, einfach alles wieder runter."
Bitte nicht persönlich nehmen:
So einfach ist das für einen Laien nun auch wieder nicht.