Lockere Gefache, Gips usw.

10.11.2007



Hallo zusammen

Wir waren heute ganz fleißig am schaffen in unseren kleinen Häuschen, und da wir totale Anfänger in Sachen Lehm sind, hätte ich da jetzt wieder einmal eine bzw. mehrere Fragen
…nachdem wir die Tapete von der Wand gelöst haben, und die losen stellen Putz abgeschlagen haben, sind nun einige Gefache etwas locker.
Wie machen wir die am besten wieder fest?

… die Elektroleitungen sind mit Gips zugeschmiert worden, und halten wie der Teufel, nichts locker nichts auskristallisiert, könnte man die Leitungen so liegen lassen???
Die neuen Leitungen möchten wir mit Lehm verschließen.

… und unsere ehemaligen Haustiere (Wurmige Sackgesichter) sind auch schon vor langer Zeit wieder ausgezogen, anscheinend hat den Viechern unser Holz nicht geschmeckt, denn es ist nur die obere Holzschicht angenagt ???
Soll man das Holz mit Insektentot oder mit was auch immer behandeln.

Gruß Petra





Bei der Feuchte des Holzes über 18% kommen die Fiecher wieder.
Die Eier sind immer noch da und warten auf ihre Stunde.



Nur kurz...



Hallo,

1. Gips - im Innenbereich in trockenen Wohnräumen - würde ich lassen, Aufwand stehtin keinem Verhältnis zum (ideologischen) Nutzen...

2. Gefache - Spalten zu Balken auffüllen und überputzen... solange die Staken sich nicht vollkommen aufgelöst haben sollte das reichen, man könnte die Gefache noch mit Leisten sichern...

3. Altes Holz mögen die Tierchen einfach nicht so gerne... (siehe "Dietger Grosser", Tierische und pflanzliche Werkholzschädlinge), sie fligen daher, falls noch vorhanden, wohl eh lieber zum Nachbarn, daher keine Chemie und keine Panik... zumal bei Eiche i.d.R. nur der Splint befallen wird (Holzart abklären !!!).

Ist aber nur eine spontane Ferndiagnose auf der Basis von recht spärlichen Infos...

Gruß Frank

p.s.: Die Holzfeuchte zu messen wäre aber durchaus angebracht!