Ziegelgefache verputzen, aber wie?




Hallo,

Wir sind gerade dabei die Fassade von unserem FW-Haus zu sanieren. Das Haus ist/war kommplett abgeputzt und die Balken sind mit Ziegelgeweben beschlagen. Die Ausmauerung des Gefaches ist mit Normalen Ziegel und Lehmziegeln erfolgt. An einigem Stellen sind die Balken etwas angegriffen (feuchtigkeit durch falschen Putz bei älten Ausbesserungen).Diese werden durch einen Zimmermann ausgebesert. Das Gefache steht hat die selbe tiefe wie die Balken. Wir wollen das Gefache wieder Sichtbar machen und mit einem Kalkputz versehen. Ich habe aber gelesen das, das Gefache mindestens 2cm zurück stehen sollte hinter den Balken. Wie mache ich es nun richtig? und was muß ich bei der Wetterseite beachten?



Ist es sicher,



dass das Fachwerk einmal sichtbar war? Es gibt viele Fachwerkbauten, bei denen von anfang an geplant war die gesamte Fassade zu verputzen.



es ist ganz sicher!



es ist ganz sicher, das es einmal sichtbar war. Wir haben vom Haus ein altes Bild und einen Kupferstich wo es abgebildet wurde/ist.





hallo,
was soll 2.0 cm zurückstehen? Wenn sie den Putz meinen, dann würde ich Ihnen abraten. Dieser sollte bündig zum Fachwerk geputzt werden (Baumkanten und Kellenschnitt beachten). Wenn die Gefache zurückstehen, dann wird sich dort wasser sammeln und langfristig die Gefache und das Holz schädigen. Hat Ihnen das ein Herr Spielmann vorgeschlagen?

Viele Grüße
Michael reisinger



was soll 2.0 cm zurückstehen?



Hallo Herr Reisinger,

Es soll natürlich nicht der Putz 2cm zurück stehen sondern das Mauerwerk ohne Putz. Bei uns steht das Mauerwerk (Gefache) stellenweiße 2-3cm über den Balken. Nun sind wir uns eben nichtmehr ganz sicher ob es klug ist hier noch ein sichtbares Fachwerk zu machen oder es wieder zu putzen.
Den vun Ihnen genanten Herrn Spielmann kenne ich nicht.

Torsten