Gefache alte Scheune unverputzt streichen?

26.07.2016



Hallo, wir haben eine alte Scheune und wollen sie etwas schöner machen, da sie aber in ein paar Jahren weg soll, soll das ganze ohne grossen Aufwand sein. Wir wollten die unverputzten Gefache einfach etwas ausbessern und dann streichen. Geht das ohne weiteres? Können wir das normale Fassadenfarbe nehmen?

Gruss Janine



Gefache alte Scheune unverputzt streichen



moin ,moin

Ausbessern würde ich machen so das das Wasser gut ablaufen kann. Von der Fassadenfarbe würde ich abraten, Fassadenfarben haben Plastikanteile, es gibt auch gute und günstige Kalkfarbe für Außenbereich bei der Firma eiwa Lehm

Beste Grüße.

Waldemar Eider



Gefache alte Scheune unverputzt streichen



moin ,moin

Ausbessern würde ich machen so das das Wasser gut ablaufen kann. Von der Fassadenfarbe würde ich abraten, Fassadenfarben haben Plastikanteile, es gibt auch gute und günstige Kalkfarbe für Außenbereich bei der Firma eiwa Lehm

Beste Grüße.

Waldemar Eider



Scheune streichen



Haben Sie mal durchgerechnet wieviel Sie der Spaß kosten wird? Da ich das nicht glaube hier ein Tipp zum Preis der Farbe:
In den Baumarkt gehen, sich bei den üblichen Fassadenfarben anschauen was auf den Eimern steht. Da finden Sie die Menge in Litern, die damit streichbare Fläche und dann den Preis.
Preis pro m² mal Fläche der zu streichenden Scheunenfassade.
Dazu Gerüstbau und Reparaturen der Gefache vor dem Streichen.
Ich vermute aber das der Preis für die Farbe schon abschreckend genug sein wird.
Das mit dem Streichen selber dürfte billig werden, jedenfalls solange Ihr Mann noch zwei gesunde Hände hat.



wenn



die Scheune ohnehin in ein paar Jahren weg soll - Weißkalk (Bauernblind) einsumpfen und los gehts.



Fassadenfarbe



So, So

Die wichtigste Funktion eines Fassadenanstriches ist, dass das Regenwasser schnellst möglich ablaufen kann. Fassadenfarben dienen nicht nur der Gestaltung, ihre wichtigste Aufgabe ist das Bauwerk bzw. die Fassade zu schützen. Weißkalk ist dafür nicht geeignet.

Beste Grüße
Waldemar Eider





bitte nochmal die Eingangsfrage lesen - das Gebäude soll nicht erhalten werden - warum auch immer - da reicht Weißkalk. Der Frager legte Wert auf "ohne großen Aufwand". Im übrigen hält mein Weißkalkanstrich seit 10 Jahren ohne Probleme (auf frischen Putz aufgefilzt).



Danke erstmal



Also die Scheune ist schon fast 100 Jahre alt, war noch nie verputzt. Möchte nur für die Optik, da im Laufe der Zeit hier und da was ausgebessert oder verändert wurde die Fassade in eine einheitliche Farbe bringen. Sie ist sonst noch in Schuss, also nicht baufällig. Ich sage nicht das ich am liebsten gar kein Geld ausgeben möchte, aber denke das sich der Aufwand mit Verputzen nicht lohnt. Zumal das von uns keiner kann und die Fläche ca. 400 m2 mit einer Firma richtig Geld kostet. Ausbessern, Gerüst, Gefache und Balken streichen trauen wir uns zu. Wir haben mal beim Baumarkt Ho... geschaut dort gibt es Kalkfarbe/Streichkalk von baufan das sollte doch gehen, oder? Ist doch für aussen.

Gruss





Ja.
Die Baufan Farbe hab ich auch schon gestrichen, wenn ich zu Faul war für eine kleine Fläche selbst Farbe anzusetzen. Sie ist nicht sooo ergiebig - und macht euch bewusst, dass ihr für ein halbwegs akzeptables Ergebnis mindestens zweimal - eher aber 3/4 mal streichen müsst - erst Runde verdünnt.
Also wenn uuunbedingt gestrichen werden muss: selbst ansetzen. Ein Sack Weißkalkhydrat kostet unter 10 Euro , Wasser aus der Leitung und dazu ein Mörtelfass zum sumpfen.
10 kg Kalk in etwas mehr als 10 Liter Wasser .....manche geben auch noch Salz dazu um den Anstrich länger feucht zu halten ( 250 - 500 gr auf die 10 kg Kalk ) . Schön dünnflüssig einstellen und dann lospinseln.
Ich hab bisher immer ohne Salz gearbeitet - die Info dazu daher nur der Vollständigkeit halber.
Augen schützen und Brille tragen.....
Schaut euch das Resultat erst einmal an einer Stelle an, bevor ihr die komplette Fläche in Angriff nehmt - manchmal siehts dann doch arg verschlimmbessert aus ;)