Als Schüttung geeignet?

07.09.2008


Hallo,
ich habe auf dem Dachboden der später bewohnt werden soll,
eine Balkenkonstruktion (60x80) eingebaut. Aufgrund der Unebenheit musste ich bis zu 80 mm unterfüttern.
Später wird mit OSB-Platten und dann mit Laminat der Boden "hergestellt".
Was nehme ich am besten als kostengünstige Schüttung?

Sind Hobelspäne oder Einstreu für Pferdeställe geeignet?



Kurze Antwort.



Nach meiner Meinung sind diese nicht dafür geeignet.

Freundliche Grüße Torsten Selle



Der Baumarkt läßt grüßen!



Wer mit solch einer Denkweise an seine baulichen Maßmahmen geht, wird über kurz oder lang seinen Schiffbruch erleben.
Ihre angedachten Lösungen zeugen von extremer Sparweise und somit wird es leider keine vernünftige Lösung für Sie geben.
Die angesprochenen Schüttungen sind ungeeignet, da jedweder Brandhemmer und Schädlingsschutzausrüstungen nicht vorhanden sind.
Sollte es dann einmal zu einem Bauschaden kommen, wird Ihre Gebäudeversicherung keinen Cent auszahlen.
Überdenken Sie nochmals Ihre Lösungen und erarbeiten sich u.U. ein vernünftigeres Konzept.
OSB-Platten sind gerade noch akzeptabel, aber bei Laminaten hört eigentlich der Spaß auf.
Und dann noch Ihre Schüttungsvorstellungen! Kopfschüttelsyndrom aktiviert!

Eine preiswerte Rauhspunddielung ist hier sicherlich sinnvoll und darunter einfach Zellulose geblasen.
Nachhaltig und funktional.

Handwerklicher Gruß
Udo Mühle



Wer soll denn dort wohnen?



Eine eigenständige Wohnung benötigt Brandschutz und Schallschutz und bestimmt ist sowieso ein Bauantrag erforderlich.



man kann Hobelspäne z.B. mit Lehm vermischen und erhält



somit einen richtigen Holzleichtlehm. Mit Pferdeeinstreu meinen Sie wahrscheinlich Hanfschäben. Auch diese kann man mit Lehm vermischen und erhält Hanfleichtlehm. Beide Baustoffe sind für Ihre geplante Nutzung geeignet. Allerdings müssen diese gut austrocknen können, bevor Sie die OSB-Platten auflegen.