dielenboden unter den spanholzplatten???

06.03.2008


hallo!
wir haben eine neue Wohnung bezogen, die zu ostzeiten komplett mit spanholzplatten ausgelegt wurde. im Flur haben wir diese nun abgeschraubt und siehe da, tatsächlich befindet sich dadrunter noch dielung.
das selbe haben wir im wohn Zimmer an einer ecke probiert und auch schon zwei bohlen entdeckt, jedoch klafft zwischen ihnen eine lücke von knapp 10 cm. hinter der zweiten scheint die nächste lücke zu kommen. was uns zu dem noch verwundert ist, dass die bohlen vollkomen unbehandelt sind und nicht nach einem alten Dielenboden aussehen (weder lackiert noch abgeschliffen. nun fragen wir uns ob es sich hierbei num eine alte Dielung handelt, die mit den jahren verrutscht ist (falls 10cm verrutschen überhaupt möglich ist oder warum sich dann sonst bohlen uner den spanholzplatten befinden. vielleicht hat ja jemand sowas schon mal gesehen.
p.sp. wir haben nun wirklich erst 2 bohlen freigelegt, weil wir uns unsicher waren was auf uns zu kommt.



Nur gedreht



Hallo,
was so alles unter Spanplatte sein kann.

In der rauhe Zeit der DDR hat man die Dielung gleich wieder als Sparschalung verlegt und dazu einfach umgedreht und auf Lücke gelegt.
Nimm Dir einen Spiegel dann kannst Du drunter schauen.
mit besten Grüßen
Uwe



das wirds sein ...



kann zwar nicht wirklich weit drunter sehen, aber die Diele ist auf der anderen seite lackiert.
und nun? lohnt es sich den boden frei zu legen und diefehlenden Dielen nachzukaufen? oder wird das ein kostspieligesa unterfangen? kann man die dielen umgedreht auch verwenden oder müssen sie wieder mit der lackierten seite nach oben un abgeschliffen werden??

danke für die schnelle antwort!
lg katirn



Nur gedreht



Hallo,
vergiss es, die Dielen wurden meistens sehr lieblos rausgerissen und sind an Nut und Feder meist beschädigt.
Da lohnt der Aufwand kaum und es ist günstiger neue Dielen zuverlegen, wenn die auch meist nicht so schön wie alte aussehen
mbG
Uwe



Die Spanplatten...



...müssen sowieso 'raus. DDR-Spanplatten sind extrem formaldehydbelastet. Dann seht Ihr mehr.

Neue Dielen sind oft preiswerter als das
Neuverlegen alter Dielung.

Vergesst nicht, den Vermieter mit in's Boot zu holen. Er hat auch meist das größere Portmonee. Baulichen Veränderungen muß er zustimmen, sonst geht nichts.

Grüße

Thomas





naja, ich glaube nicht das sich unser vermieter darauf einlässt, den boden neu machen zu lassen, schließlich haben wir uns als nachmieter mit dem zustand der wohnung einverstanden erklärt. selbst Abschleifen ist ja für den vermieter doch bequemer. ausserdem wissen wir noch nicht ob in den anderen zimmern noch benutzbare dielen liegen.
allerdings ist die sache mit dem formaldehyd auch nicht ganz ohne - immerhin bekommen wir grad nachwuchs! kann man den vermieter mit diesem argument möglicherweise doch überreden?



Vermieter reagieren meist...



...noch Träger als Beamte, wenn es um zusätzliche Kosten geht (von positiven Ausnahmen abgesehen).

Aber versucht Euer Glück. In Sachen Werthaltigkeit (diesen Begriff kennen auch Vermieter) ist ein neuer Dielenboden eine gute Wahl. Nicht lackieren, sondern ölen, dann wird ein guter Dielenboden sehr alt.

Es gibt wohl auch verschiedene Tests auf Formaldehyd.

Grüße

Thomas



naja,



wir haben den boden der restlichen zimmer jetzt erstmal auf die längere Frist verschoben, schließlich müssen wir in der whg ja auch irgendwie wohnen, und uns erstmal auf den flur konzentriert.

danke jedenfalls erstmal für die hilfreichen tips...