Heizleisten im Haus im vollgedämmten Haus

08.04.2012



Ich möchte in einem Neubau (gedämmt nach EnEV) Heizleisten installieren. Meine Frage: Um die Wände zu erwärmen benötige ich relativ hohe Vorlauf-Temperaturen (weiss ich aus eigener Erfahrung im ungedämmten Altbau: ca. 65 Grad VL an sehr kalten Tagen). Würde sich das im gut gedämmten Neubau denn ändern, d.h. hätte ich einen Energieverbrauch vergleichbar (oder gar niederiger) dem von normalen Konvektoren? Oder muss ich die gleichen VL Temperaturen fahren um angenehme Wärme zu bekommen, d.h. hätte ich selbst im gut gedämmten Neubau einen Vebrauch von über 2500 Litern (130qm).



Moin Emil,



je Dämmung desto weniger Verbrauch und je Heizfläche desto weniger VT.

Ohne eine exakte Heizlastberechnung und entsprechende Dimensionierung der Anlage wirds jedenfalls nicht "mollig", bzw. braucht noch einen Ofen in der Stube.

Frag doch auch nochmal beim Haustechnikforum und bei bau.de, da findest du vielleicht noch mehr Erfahrungswerte im Neubaubereich.

Frohe Ostern,

Boris



Der Energieverbrauch...



...steht denn auch in keinem direkten Zusammenhang zur Vorlauftemperatur.

Grüße

Thomas





Hallo,

ich halte Heizleisten mit geringer Vorlauftemperatur nicht für die richtige Art, in einem nach EnEV oder besser gedämmten Haus die Wärme zu verteilen. Im gut gedämmten Haus von 130 m² sollten Sie bei Wahl der richtigen Heizungskomponenten nicht mehr als 1000 l Heizöl brauchen !

Konvektoren sind nicht das schlechteste, wennn man keine Flächenheizungen montieren kann. Beispiel: In diesem extrem kalten Winter bis minus 14 Grad hatte ich beim innengedämmten Altbau von 1935 mit Wandflächenheizung keine Vorlauftemperatur von mehr als 42 grad bei Heizkurve 06.

Vielleicht sind Flächenheizungen in Trockenbausystemen für Sie geeignet. Hier z.B: http://www.roth-werke.de/roth-ger/169.htm
Es gibt aber noch mehr, auch zum Selberbau geeignete Systeme. Einfach mal ein wenig googlen !

Grüße und frohe Restostern !



effektive Heizleiste



das neuste heizleisten-modell von sandomus funktioniert ganz einfach.

1. bei sandomus sich "nett" beraten lassen
2. artig auf vorkasse bezahlen
3. durch einen ständig steigenden Puls und Adrenalin-Ausschüttung steigt die Raumtemperatur

die Alternativ-Lösung geht so:

anstatt auf Vorkasse zu zahlen, nehmen Sie den Rechnungsbetrag in kleinen 5 €-Scheinen und zünden Sie an einer Aussenwand an. Die Wand wird durch den "Koala-Effekt" erwärmt und gibt den ganzen Winter angenehme Strahlungswärme
ab

die genau Bauanleitung finden Sie in der Suchefunktion Sichwort "sandomus" im forum

Grüssle