gebundene Schüttung in einem alten Haus




Guten Tag,
Um dem Dachlehmfußboden auszugleichen, haben wir überlegt eine gebundene Schüttung( Fermacel, knauf.,) zu verwenden. Ist das sinnvoll so was zu machen? Wenn ja , kann man die Schüttung direkt auf dem Lehm einbringen oder muss was darunter sein. Die Fläche wurde als Wohnbereich gedacht. Ziel mit der Schüttung dass wir nicht viel Raumhöhe verlieren,und natürlich einen stabilen Untergrund zu schaffen. Meine Fürchte dass der Lehmboden irgend wann nach unten senkt, und dadurch geht die Schüttung kaputt.. Das wäre nicht schön!



Höhenausgleich auf Lehmbodendecke



Sind die Holzbalken sichtbar oder befindet sich der Lehmboden auf der gesamten Fläche auch über den Balken?
Die Zwischenfelder sollen nicht belastet werden.
Absenken sollte sich nichts bei intaktem Untergrund.
Wenn ohnehin Lehmboden vorhanden ist könnt ihr kleinere Unebenheiten mit Lehm ausgleichen.
Bei Schüttungen Mindesthöhe beachten.
Man kann auch große Dreischichtplatten als Fußböden Verlegen wenn die Fugen mit Lamellos, Federn oä verbunden werden.
Tragfähige Platten entlasten die Balkenzwischenfelder und reduzieren die Aufbauhöhe.
Darunter eine dünne Holzfaserplatte, Kork, Hanfmatte oä legen

Andreas Teich