Hilfe, es stinkt aus der Wand!

16.06.2010


Seit Monaten gibt es bei uns ein ekliger Geruch, wie Fisch, totes Tier, oder das abgestorbene Wasser aus einem Heizkörper. Der Geruch kommt meistens Abends, manchmal am späten Vormittag, aber wir finden keine Zusammenhänge, ob trockenes Wetter oder Regen, ob geduscht wurde oder nicht. Und der Ort bleibt gleich, wie aus der Wand beim Treppengang zwischen Keller (ebenerdig) und EG. Die Wand ist vor langer Zeit gestrichen worden. Hat jemand eine Idee?



Gestank



Das hört sich nach einer defekten Grundleitung an.
Schauen Sie mal in den Hausanschlußschacht und prüfen Sie, ob was ankommt.
Eventuell gibt es am Abgang der Grundleitung aus dem Haus eine Revisionsklappe, auch die sollten Sie überprüfen.
Haben Sie einen Gasanschluß?

Viele Grüße



Hilfe es stinkt!



Danke für die Idee! Allerdings gibt es bei uns (Hausalter mind. 150J) keinen Zugang zur Grundleitung. Es verschwinden 3 Rohre in den Boden und das war es. Ich habe gerochen an den Rohren und es war dort nicht zu riechen. Und der Geruch ist nicht wie Abwasser. Der Keller war wahrscheinlich früher einen Tierstall.
Und nein, wir haben keinen Gasanschluss.



Das...



...hatten wir regelmäßig.
In diversen Hohlräume in der Holzdecke, hinter Wandverkleidungen etc. waren bei uns immer Mäuse und Ratten. Hin und wieder bleibt mal eine stecken oder geht halt so ein.
Und bis die Nager dann vetrocknet sind stinkt es bestialisch.
Die Mumien finde ich gerade beim entkernen, könnte einen Zoo für Nager-Kadaver aufmachen.
Das wäre so mein tipp --> Hohlräume in der Nähe der Geruchsquelle kontrollieren.

Viel Glück!
Michael



Gestank



Sie brauchen nicht an den Rohren riechen, sondern den Hausanschlußschacht suchen und überprüfen ob die Zu- und Abläufe frei sind. Die drei Rohre münden in ein gemeinsames Rohr, das nach draußen zum Kanal führt. Das sollten Sie suchen.
Irgenwdo gibt es dort einen Anschlußschacht oder eine Reinigungs- bzw. Revisionsöffnung.Zu finden ist das auch in den Bauunterlagen, es gibt dort immer einen Entässerungsplan.
Wenn nicht, haben Sie ein Problem.
Falls bei Ihnen ein Mischwassersystem vorliegt, prüfen Sie die Standrohre und Grundleitungen auf Freigängigkeit.
Falls es nicht an der Entwässerung liegt, haben Sie erst mal die Gewißheit, das die funktioniert.
Eine weitere Geruchsquelle die mir schon untergekommen ist, sind die Dotierungen beim Stadtgas.
Selbst ohne eigenen Gasanschluß kann sich Gas über Rohrbettungen aus Sand um Kabel und Leitungen und durch die Wanddurchbrüche in Keller verirren, wenn Gasleitungen auf der Straße undicht sind.
Ich habe einmal eine uralte Gasleitung gesehen, von der nur noch eine schwarzbrauner bröseliger runde Struktur im feuchten Lehm war. Das war der Rost, der vom Rohr übrig blieb. Trotzdem funktionierte die Leitung bzw. das Loch im Boden noch.
Verstopfungen im Abwassersystem führen zu Austritten von Schmutzwasser und Faulgasen durch Überdruck.
Die Gase diffundieren durch Wände und Fußböden.

Viele Grüße

Wenn Sie wissen wollen wie so was riecht:
Schrauben Sie mal den Geruchverschluß vom Spülbecken in der Küche ab und riechen Sie am Traps!



Es stinkt



Danke für die Ideen.
Also es riecht nicht noch Abwasser, wie hinter dem Siphon. Und es gibt nicht mal Gas in in der Strasse.
Ich habe mit dem Bauamt gesprochen, und wir haben in der Altstadt ein Abwasser Mischsystem. Es sei theoretisch möglich, dass Ratten vom Kanal ins Haus gelangen können, wenn die Eigentümer keine Rückstauklappen einbauen. Wie gesagt, es gibt bei uns keinen Zugang zu sehen, weder drin noch draußen.
Vielleicht könnte eine Ratte auch unter dem Haus und dann in eine Spalte zwischen die Sandsteine eindringen. Wie lang dauert es, für eine Ratte zu verwesen?
Ich frage mich wieder noch dem zeitlichen Zusammenhang. Hat es mit Tag/Nacht Temperaturschwankungen, Unter-/Überdruck, Luftbewegung zu tun. Oder trocknet einen Siphon oder Ablauf im lauf des Tages aus (aber über Nacht nicht)?
Mag jemand Rätsel?



Abwasser



Also wenn ich in meinem Grundstück nicht wüßte, was mit meinem Abwasser passiert, wo es hinläuft und wie die Leitungen funktionieren, würde ich sehr unruhig schlafen.
Vor allem wenn solche Vorkommnisse wie das mit dem Geruch passieren.
Die Erklärung, eine Ratte habe sich zum Sterben in eine Wand verkrochen und verwest nur Abends oder mal am späten Vormittag wäre mir zu dürftig.

Viele Grüße



Abwasser kann auch an der Außenwand im Nichts....



... versickern weil die Rohre sich versetzt haben. Im Garten hat man dann in diesem Bereich gute Ernteerfolge - die Mauer wird mit der Zeit allerdings ein Sanierungsfall.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Es stinkt



Danke, ich nehme Euer Warnungen ernst, was unserem Abwassersystem betrifft. Ich hatte vor, einen Balkon hinterem Haus zu bauen, und dann wäre die Gelegenheit, die Asphaltdecke zu entfernen und nach Rohren zu suchen und Anschlüße zu überprüfen.
Aber nochmal, es riecht nicht nach Abwasser, höchstens nach dem toten Wasser aus dem Heizsystem. Und nach Fisch und totem Tier, und dann nur nachmittags/abends. Da habe ich gehofft, dass jemand da einen Zusammenhang sieht. Oder mir sagen kann, wie lange eine Maus oder Ratte braucht zum austrocknen....
Grüße, und einen schönen Trauertag wünsche ich allen



Moin Ian,



sind die Wände im "Stinkbereich" massiv?

Oder hat jemand vor dir da mal eine Feuchte Wand mit Gipkarton etc. kaschiert?

Bei uns tauchten die Muffelecken hinter sowas auf bzw. hinter mit Latexfarbe gestrichener Tapete. Je nach Wetter, Luftdruck, Temperatur mal mehr mal weniger....

Gruss, Boris



Es stinkt



Hello Boris,
Ja, die Wände sind massiv, alter Sandstein Sockel, aber im Stinkbereich (Wand zum Nachbarreihenhaus) sind sie gestrichen, und glänzend (es könnte Latexfarbe sein).
Was war das für ein Muffelgeruch bei dir? Bei uns riecht es nicht nach Schimmel oder mufflig. Kann ein Feuchtigkeitsschaden 'fischig' riechen?
Gruß aus Schwoabaland.



Hallo "Nachbar",



bei uns riechts "klassisch" muffig, ein paar Schimmelsporen waren unter der Tapete am Treppenfuss auch zu sehen - ich lass das abtrocknen, Steichputz drüber und fertig.

"Fischig" hatte ich nur mal in einer alten Fisch-Räucherei (schöner Ziegelbau, Jahrhundertwende) und dem Tipp einer Sanierungsfirma: "Das kriegt ihr aus den Ziegeln nie wieder raus". Aber bei euch im Keller werden die wohl kaum geräuchert haben.

Böse Zungen behaupten auch, früher hätte man einen toten Fisch eingegipst, wenn es so aussah, als ob der Kunde nicht zahlen wollte.....aber das war im Norden...;-)

Vielleicht hilft bei euch erstmal die alte Farbe runterzumachen und mit Kalkfarbe neu zu streichen: Die ist stark alkalisch und killt alles was sich da so in und auf der Wand tummelt. Eventuell hilfts.

Gruss aus Tübingen, Boris



Problem gelöst



Tja, ich habe auf English gegoogelt, und 86 Erfahrungsberichte zum Thema 'Fischgeruch' auf einer Forumseite gefunden. Der Übeltäter war eine für die Fassung zu starke Glühbirne, die den Kunststoff zu stark erhitzt hat. Ja, abends als es dunkel war habe wir immer das Licht angemacht!!!!



Aua



das hätte mir auch einfallen können. Den Geruch habe ich schon oft genug von alten Lampenfassungen erlebt (deswegen verwende ich nur mehr Metallfassungen oder Keramikfassungen), aber auf die Idee wäre ich jetzt nicht gekommen.



Moin Ian,



du solltest schleunigst deinen Fisch-Händler wechseln.......

;-), Boris