Dachaufbau bei unbeheiztem aber gedämmtem Gartenhaus?

24.06.2008



Hallo, ich baue ein Gartenhaus aus 17,5cm Bimsbeton.Das Haus soll möglichst frostfrei werden(für Kübelpflanzen zum Überwintern). Deshalb soll das Dach (28°) gedämmt werden (14cm 035 Klemmfilz zwischen den Sparren, darauf 2cm Schalung aus Rauspund),gedeckt wird mit alten Betonsteinen.Unter den Estrich passen ca. 3cm Dämmung. Das Haus soll nicht beheizt werden.
Sind dennoch Dampfbremse und Unterspannbahn notwendig?



Gartenhaus



Die Unterspannbahn hat ja vor allem die Funktion einer zweiten Dichtungsebene. Wenn Sie darauf verzichten können, ist sie auch nicht nötig.
Eine Dampfsperre ist nicht nötig, weil die Temperatur- und auch Dampfdruckdifferenz sehr klein sein wird.

Grüße



Wenn überhaupt nicht geheizt wird...



... dann ist das Häuschen trotz Dämmung irgendwann kalt. Es sei denn, man gräbt es ein gutes Stück in die Erde ein: Dort ist es durch die hohe Speichermasse der Erde bei unseren Wintern frostfrei.
Mindestens eine Frostwächter-Minimaltemperierung sollte sein.

Beste Grüße, Marc Sattel



Gartenhausdach sichern



Vielen Dank für die bisherigen Antworten. Heißt das, ich brauchte auch keine dampfdiffusionsoffene Unterspannbahn, die es nur auf 50m Rollen gibt, sondern könnte die Schalung auch stattdessen nur mit einer Dachpappe sichern?

Viele Grüße
Mia



Dachpappe



Ja, z.B.

Grüße