Gartenhaus in einem Schrebergarten

02.01.2004



Hallo,

wie groß darf denn ein Gartenhaus in einem Schrebergarten sein? Ich bin da etwas verwirrt. Formell wird es natürlich nicht zur Übernachtung genutzt, soll aber schon ab und zu dazu dienen. Wie kulant sind denn die Ämter wenn man ein Holzhaus zum dauerhaften Wohnen plant (nicht als wohnsitz)?

Danke,
Daniel Zschätzsch



...



Man sollte darauf achten, daß die Grundfläche des Hauses nicht die Fläche des Schrebergartens überschreitet. Hochhausbebauung ist leider auch verboten.



???



... würde mal den Häuptling vom Verein fragen



Gartenhaus



Sehr geehrter Zschätzsch,
wenn Ihr Garten auf dem Gelände eines Kleingartenvereins liegt, giölt das Kleingartengesetz, dort sind alle wichtigen Angaben hinterlegt, 24 m³ überdachte Fläche, 3,50 Firsthöhe und der seitliche Abstand zum Nachbarn. Bei monolitischen bauten sollte eine Statik vorliegen, bei Fertigteilsystemen ein Typenprojekt. Keller sind nicht erlaubt, aber kleine Kühlgruben (für 1 Kasten Bier zum Beispiel)





es ist kein Kleingartenverein. Ganz speziell ist es in der Stadt wo mehrere Kleingärten sind, eingschlossen von zwei Bahnlinien sind. Daher gilt das Kleingartengesetz glaube ich nicht. Ich denke ich frage mal beim Baureferat nach.

Daniel